Kiwi zum Frühstück?

Kiwi ist eine exotische Frucht, die sich aber seit mittlerweile wohl dreißig Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut- und das nicht umsonst:

  • Diese süss-säuerliche Frucht wirkt auf die Funktionskreise Magen und Blase, besitzt einen glykämischen Index von 75, wirkt antioxidativ und entgiftend…
  • Die Haupteigenschaft der Kiwi als kaltes Lebensmittel– Hitze eliminierend und Feuer reduzierend zum Beispiel bei Magen-Hitze(Sodbrennen), Fieber, Pharyngitis oder auch bei trockenen Rachenentzündungen(heiß, Durstgefühl, Reibeisengefühl im Rachen),

Desweiteren wirkt die Kiwi:

  • Nässe/Feuchtigkeit und Hitze aus dem mittleren und unteren Erwärmer ausleitend zum Beispiel bei schmerzhafter Miktion, blutenden Hämorrhoiden.Gelbsucht- feuchte-Hitze in der Leber (roh, oder 60-120 g Kiwi schälen; quetschen und etwas Honig zuführen; zusammen mit einem Glas Wasser kochen und dann trinken oder löffeln);
  • Auflösen von Nahrungsstagnation eher durch Hitze- bspw. bei Spannungsgefühl, Magendruck, Schmerzen im Epigastrium, Übelkeit, Brechreiz, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Verdauungsblockaden, verlangsamter Verdauung, Eiweißverdauungs-schwäche (dagegen werden 180 g Kiwi und 30 g frischen Ingwer getrennt ausgepresst; zusammengemischt und auf 3 Portionen verteilt eingenommen)
  • Yin und Blut(Xue) tonisierend- die Kiwi baut die Säfte auf- das bedeutet, sie sorgt dafür, dass alles an YinJe wieder frei fließen kann und überhaupt erst wieder produziert wird- bspw. bei Symptomen wie Anämie, verminderter Miktion und Harnverhalt, Trockenheit, Hitzegefühl…
  • Toxine aus dem Blut ableitend- begleitend bei Infektionskrankheiten
  • Ein weiteres Einsatzgebiet sind Wechseljahresbeschwerden am abend mit Hitze, Trockenheit und Säftemangel(Yin, Schlafstörungen)- hier kann der Verzehr einer Frucht Abhilfe schaffen 😉

Kontraindikationen:

  • Bei Kälte in Milz und Magen(Kältegefühl, kein Durst, Verstopfung) und generell bei einer Milz- Qi-Schwäche sollte keine oder nur sehr wenig Kiwi- z.B. nur nach einer warmen Mahlzeit- gegessen werden.
  • Rohe Kiwis vertragen sich nicht mit Milchprodukten. Die Speise wird nach wenigen Minuten bitter, weil das Enzym Actinidin das Milcheiweiss spaltet.

Mit einem wärmenden Congee oder Porridge(siehe Beitragsbild) und Gewürzen wie Curcuma, Zimt und Vanille zusammen wird die kühlende Eigenschaft gemildert und somit ist die Kiwi auch eine Frucht für das Frühstück.

Übrigens- es gibt mittlerweile auch Sorten, die bei uns wachsen- es lohnt sich, der Kiwi im Garten oder auf dem Balkon Raum zu geben!

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page