Schröpfen zur Stimulanz…

…des Immunsystems ist ein ganz altes Heilverfahren, welches in fast jedem Kulturkreis bekannt ist:

  • Klostermedizin- die Mönche schröpften mit Gläsern- das Feuerschröpfen war besonders beliebt, um „schwarze Galle“ auszuleiten, oft wurde es mit dem Aderlass verbunden,
  • TCM- Feuerschröpfen, Schröpfen mit Bambusbechern, trockenes und blutiges Schröpfen dienen der Ausleitung, Stimulierung des WeiQi, zur Schmerzbehandlung und wird bei vielen Krankheitsbildern eingesetzt,
  • Schröpfen in der morgen- und abendländischen Naturheilkunde- wurde in erster Linie zur Ausleitung und Behandlung von Lungenkrankheiten/ Krankheiten der Atemwege genutzt, hier haben eher die Blutegel die Anregung und Stimulanz übernommen, allerdings hat sich das in neuer Zeit(ab 1895) gewandelt,
  • Schröpfen stimuliert den Kreislauf, senkt richtig eingesetzt den Blutdruck, wirkt erleichternd bei Bronchitis und anderen Atemwegserkrankungen, kann gegen Hauterkrankungen(Neurodermitis…) und bei Beschwerden des Bewegungsapparates(Schulter, Knie, Hüfte) eingesetzt werden und…
  • …findet besondere Beachtung im Bereich eher kosmetischer Behandlungen gegen Orangenhaut(Cellulite), Altersfältchen, starke Faltenbildung und in Verbindung mit Ultraschallbehandlungen(bei mir in der Praxis im Rahmen des MedicalBalance-Programms möglich) Anwendung.
  • Schröpfen kann aber auch in Verbindung mit ätherischen Ölen- z.B. als Schröpfmassage oder mit Hilfe eines Pulsators als Schröpf- Pulsations- Therapie „nur“ zum Wohlfühlen angewandt werden.

Schröpfkopfmassage bei Rückenschmerzen

Probieren Sie es aus- Schröpfen ist nicht altbacken, sondern moderner denn je!

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page