Yoga ist nicht der Handstand…

…Yoga ist tägliche harte Arbeit an den Feinheiten der Körperübungen- Asana genannt.

Viele Menschen denken entweder “ Yoga ist nur Atmung“; andere „Yoga ist Akrobatik“- in Wirklichkeit gibt es ganz viele Arten von Yoga. Egal ob schlank oder korpulent, egal ob Alt oder Jung, ob Mann oder Frau- Yoga ist Körperarbeit für Jeden.

Yoga- ist ein ganzheitliches System von geistiger, körperlicher und seelischer Übung für Gesundheit und Wohlbefinden. Yoga ist Bewegung, Entspannung und Meditation.

Yoga ist ähnlich dem Sanskrit entstammenden Wort „Yuj“ und bedeutet übersetzt so viel wie im Joch sein bzw. in Verbindung kommen. Ähnlich alt wie die klassische chinesische Medizin hat Yoga sowohl einen körperlichen als auch seelisch- spirituellen Bezug- die älteste und allererste Asana ist der Lotossitz in Meditation.

Zur Zeit bin ich im Yoga dabei, mein Wissen um diese alte und absolut befriedigende Körper- und Seelen-Arbeit zu vertiefen- es gibt zusätzlich zur bereits absolvierten und bestandenen Lehrerinnen/Therapeutinnen-Ausbildung/Prüfung regelmäßige Weiterbildungen, die sich mit den Feinheiten der bekannten Asanas beschäftigen- Yoga ist kein Handstand oder die Vorbeuge- Yoga ist der Weg dorthin.

Untenstehend seht Ihr/ sehen Sie mal die einfachste Form des Sonnengruß- SuryaNamaskar. Diese verschiedenen Formen des „Sonnengruß“ sind anspruchsvolle Asanas, die in einer bestimmten Folge absolviert werden- dabei werden beide Körperseiten gleichmäßig trainiert. In vielen Kursen in der westlichen Welt wird der Sonnengruß als „Aufwärmung“ praktiziert- ungewöhnlich; da die Asanas oft sehr anspruchsvoll in der Ausführung sind und eher das langsame Dahin-Führen im Vordergrund stehen sollte. Es bringt gar nichts, wenn die Folgen schnell und unkorrekt ausgeführt werden. Ist Frau/Man(n) nicht in der Lage, korrekte Haltungen einzunehmen, dann sind Verletzungen oder Schäden vorprogrammiert.

Sind Sie also Einsteiger oder haben mit Beschwerden zu kämpfen, dann gehen Sie nicht in ein Fitnessstudio zum Yogakurs, sondern suchen sich einen Yogalehrer/eine Yogalehrerin, die/der in kleinen Gruppen unterrichtet oder sogar berechtigt für die Yogatherapie ist.

Probieren Sie Yoga- probieren Sie die verschiedenen Stilrichtungen und dann können Sie ja entscheiden, ob Yoga nur Atmung ist 😉 oder für Sie eine echte Alternative zur körperlichen und seelischen Ertüchtigung.

Der einfache Sonnengruß:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*