breakfast

Herbstzeit-Liaison aus Apfel, Feige und Walnuss

Herzlich Willkommen in der ersten Oktoberwoche und zu einer Leckerei mit Mehrwert.

Im Herbst reifen die Äpfel, auch die ersten Nüsse sind frisch an den Bäumen und die Feigen gibt’s jetzt auch zu kaufen- was liegt da näher, als die Superfrüchte und Kerne für sich zu nutzen:

  • Äpfel – versorgen den Körper mit fast allem, was wir so benötigen; sind frisch, süß-säuerlich, wirken auf die Funktionskreise Lunge, Milz, Magen, Därme und Gallenblase; tonisieren Yin, Qi und Blut, leiten pathologische Hitze und Feuchtigkeit aus; nicht umsonst heißt es, dass der Doktor fernbleibt, wenn DU täglich einen Apfel isst 🙂
  • Feigen- sind leicht wärmend, süß und perfekt für die Funktionskreise Därme, Milz und Lunge- auch sie tonisieren das Yin und Qi, leiten pathologische Hitze aus und zusätzlich sind sie die Darmputzer 😉
  • Walnüsse- hier kommt dann das Yang in’s Spiel; sie sind wärmend, wirken mit ihrer leicht süß-bitteren Note positiv auf die Funktionskreise Niere, Herz, Lunge und Därme; die Walnuss ist ein Yang-, Qi- und Blut-Tonic; aber auch ein Putzer für die Därme; außerdem bewegen sie Blut- was sie für eine Herzinfarkt-, Trombose- und Gefäß-Prophylaxe interessant macht.
  • Butter- ist das Qi-,Yin- und Blut-Tonicum schlechthin; sie ist süß im Geschmack und hat einen positiven Einfluß auf die Funktionskreise Milz, Lunge, Niere, Leber und Därme… sollte aber maßvoll und nicht unbedingt mit Käse und Wurst zusammen gegessen werden.

Was so alles in einer gut gewählten Mahlzeit stecken kann 😉 … nun aber zum eigentlichen Rezept:

  • Äpfel reinigen und mit der Schale grob zerkleinern; die Feigen von der Schale befreien und in Viertel schneiden; die Walnüsse knacken und die Hälften säubern ( oder geknackte Walnüsse in Bio-Qualität nutzen)…
  • dann alle Zutaten in eine feuerfeste Form geben- Butterflöckchen darauf verteilen, noch etwas Zimt und Vanille darüber geben…
  • …und alles im Backofen bei 100-150 Grad Umluft für 10-20 Minuten garen; die Äpfel sollten leicht golden werden 🙂

Dieser Duft- es ist einfach himmlisch und eine Mahlzeit, die für das Frühstück, aber auch zum Nachmittag gut geeignet ist. Sie ist so leicht verdaulich, süß- herb und die gebackenen Walnüsse besitzen ein unwiderstehliches Aroma.

Guten Appetit und eine schöne Woche wünscht Euch

Kira

…lecker zum Frühstück…

…oder zum Mitnehmen sind diese Apfel-Pancake oder auch Apfelpfannkuchen; sie sind so easypeasy zuzubereiten, dass selbst Kinder damit zurecht kommen können 🙂

  • Bio-Äpfel je nach Personenzahl reinigen und in Schnitze teilen; in eine große Pfanne mit einen Esslöffel Ghee geben und auf mittlerer Hitze bräunen lassen;
  • …in der Zeit drei Eier mit drei Esslöffel Dinkelmehl und 3 Esslöffel Backprotein zum Bsp. BASOPROTEIN – unbezahlte Werbung-, je einer Msp. Vanille, Zimt, Kardamom, einem Esslöffel Kokosblütenzucker, Abrieb einer halben Bio- Orange, einem Tl. Weinsteinbackpulver und 100-150 ml Mandelmilch auf höchster Stufe des Küchenrührgerätes aufschlagen…
  • …dann über die gebratenen Äpfel geben, die Hitze auf niedrigste Stufe regulieren und alles langsam stocken lassen.
  • Solltest Du vegan leben, dann ersetze die Eier mit Apfelmus; das Ghee mit Kokosöl 🙂
  • Achtung! Dosiere die Mandelmilch sehr vorsichtig- der Teig sollte dickflüssig bleiben; bei Apfelmus reichen unter Umständen 50 ml.
  • Serviere diese leckere Mahlzeit mit Ahornsirup oder etwas Obst; Marmelade oder Kompott.
😉 hier noch in der Pfanne
  • Gemäß der chinesischen Ernährungslehre tonisiert diese Mahlzeit das Qi von Magen, Milz und Nieren; baut Blut auf und wirkt stärkend auf den gesamten Organismus; Menschen mit einer hitzig- starken Konstitution sollten maßvoll konsumieren; besonders förderlich ist dieses Frühstück bei Erschöpfung, Schwäche, zierlicher Konstitution oder bei Stress.

Noch ein Tipp: zerteile den Pancake und serviere ihn mit einer Kugel Vanilleeis- fertig ist ein leckeres Dessert 😉

Einen guten Start in die neue Woche- guten Appetit wünscht Euch

Kira

Gesundes und leckeres Frühstück…

ist in keiner Weise langweilig- wie man an diesen sehr süchtig machenden Pancakes sieht.

Die Zubereitung ist denkbar einfach:

1. Zwei Eiklar aufschlagen, bis sie gut schaumig sind, dazu etwas Vanillepulver und Zimt nach Geschmack geben;

2. In das aufgeschäumte Eiklar kommen 15 Gramm Whey-Protein, 2-3 Esslöffel Mandelmehl, 1 Esslöffel gemahlene Haferflocken, nach Geschmack Birkenzucker und eine Messerspitze Weinsteinbackpulver;

3. Die Masse so lange aufschlagen, bis sie leicht cremig ist- sollte es zu trocken sein, dann etwas Mandel- oder Kokosdrink dazu geben;

4. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, einen Teelöffel Ghee darin schmelzen und dann Stück für Stück die Pancake hellbraun von beiden Seiten garen lassen; zum Schluss die Apfelscheiben in der Pfanne „anschwitzen“ und damit die Pancakes belegen- etwas Ahornsirup darüber träufeln und voila- es ist angerichtet…

Zeit: 5 Minuten

Genießerzeit: ewig lange, da dieser mild-süße Geschmack einem auf der Zunge bleibt

Diese Mahlzeit ist für jeden geeignet- besonders aber natürlich für Genießer, die sich „Low Carb“ ernähren, für Sportler nach dem Training und für Diabetiker.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Waffelliebe – Frühstück…

 

…Mittag oder zum Abendessen- Waffeln in den verschiedensten Variationen gehen immer:

  • Waffeln lassen sich lieblich und herzhaft zubereiten; für die herzhafen einfach das Süßungsmittel weglassen und  klein gewürfeltes oder gehacktes Gemüse dazu geben- sehr lecker zum Mittagessen im Büro sind Waffeln aus Erdnussmus, Ei, Buchweizenmehl und Spinat- da kommt noch einmal ein Beitrag dazu 😉
  • Auf dem Beitragsbild seht Ihr Waffeln aus Erdnussmus(zwei Esslöffel), einem großen Ei(Bio), drei Esslöffeln Erdmandeln(gemahlen), einem Esslöffel Dinkelmehl, drei Esslöffeln Haferflocken, je einer Messerspitze Vanille und Zimt und einem Esslöffel Kokosblütenzucker- alles gut miteinander vermengen, etwa fünf Minuten durchziehen lassen, dann noch einmal gut aufrühren und ab damit in das Waffeleisen( ich habe eins mit Keramikbeschichtung)- gut durchbacken lassen und dann…
  • auskühlen lassen, sie werden knusprig- dazu passen sehr gut Blau- und Brombeeren; man kann aber auch anderes Obst dazu essen.
  • Aus Sicht der TCM ist das Frühstück eine ausgewogene Mahlzeit, das Qi aufzubauen(Haferflocken, Ei), den Darm mild zu befeuchten(Erdmandeln), das Yin aufzubauen(Früchte, Haferflocken, Ei), Blut aufzubauen(Ei), Toxine und Hitze auszuleiten(Ei) und natürlich entspannt(Shen beruhigend- Haferflocken) in den Tag zu starten 🙂

Im Übrigen- so ein Keramikwaffeleisen ist so vielfältig einsetzbar- selbst Pancakes kann man damit abbacken- es spart Zeit und Strom, dazu kommt noch, dass man fettfrei damit backen kann.

Ich wünsche einen entspannten Sonntag!

 

↑ Top of Page