Veränderungen im kleinen Yang

Der Frühling naht auf leisen Sohlen; gemäß des chinesischen Lunarkalenders ist er bereits da 🙂 Momentan spüren wir noch den Eishauch des Winters- aber in den bereits wärmenden Strahlen der Sonne blühen Schneeglöckchen und Winterlinge, Zaubernuss und die frühen Krokusse :

So wie das Yang eher nach oben und außen strebt, so sieht es in der Natur auch aus; das Wasser-Tiger-Jahr geht mit seiner wunderbaren Yang-Kraft vorwärts… und ich folge ihm langsam und stetig.

Im letzten Herbst erhielt ich die Nachricht, dass sich der Lebensmittelpunkt meines Mannes und von mir noch einmal grundlegend ändern wird- ich stand vor der schweren Entscheidung… ja während der Metallzeit des Jahres- mich zu trennen- zu trennen von meiner Praxis in Rostock, von meinem Lebensumfeld in und um Rostock oder eine regelmäßige Trennung von meinem geliebten Mann in Kauf zu nehmen. Mit Herz und Verstand hab ich mich für das Erste entschieden und nun ist es soweit.

Das Leben ist Veränderung und wo passt sie besser hinein als in das Frühjahr- im Herbst kommt der Abschied, im Winter die Ruhe und im Frühling der Aufbruch voller neuer Kraft und mit viel Energie.

Die Veränderungen sind nicht einfach; es gilt Abschied von liebgewonnen Menschen zu nehmen, zu organisieren, abzuwägen- ja und auch die Praxis wieder aufleben zu lassen.

In dieser Jahreszeit, in der das Holzelement regiert, das Yang einfach nur so sprudelt- aktivieren sich Leber-Yin und Gallenbalse-Yang…beide Meridiane unterstützen das Element Holz in der Fähigkeit des Planens und Beginnens von Tätigkeiten sowie die körperliche Ausdehnung und den freien Fluss unserer Energie allgemein. Sehnen und Bänder sowie der dynamische Aspekt der Muskulatur werden vom Holzelement versorgt, zudem die klare Sicht, die es braucht, um schnell zu handeln und mit Kraft die Projekte voran zubringen. Hier ist also ein hohes Energiepotential vorhanden, welches sich entfalten möchte- Visionen werden entwickelt und Entscheidungen getroffen. Unsere Phantasie und Kreativität liegen in dieser Wandlungsphase begründet.

Die zugeordnete Emotion ist die Wut. Fließt die Energie frei, entsteht auf natürliche Weise die Tugend des Holzes: die Güte und das, was erst Wut war, wandelt sich in Produktivität- so schaue ich mittlerweile mit Wohlwollen auf meine Herausforderungen in den Bereichen Umzug mit dem privaten Hausstand und der beruflichen Veränderung.

Das erste große Projekt bereits Anfang April ist der Aufbau zweier Yoga-Gruppen für eine große Krangkenkasse am Standort Neubrandenburg in der dortigen Betriebssportgemeinschaft. Ich freue mich sehr auf diese Arbeit und auf die Menschen, mit denen ich zusammenarbeiten werde. Die Kursstunden sind vorbereitet; am 6.4.2022 wird es die erste Stunde geben 🙂

Das zweite große Projekt wird die Eröffnung der Praxis nach dem privaten/ persönlichen Ankommen in Neubrandenburg und der neuen Wohngegend. Die Praxisräume stehen noch zur Wahl; allerdings steht schon das Leitmotto der Praxis… „Gemeinsam stark für Deine Gesundheit“… dabei wird der Focus auf die Akupunktur, Ernährungsmedizin, Kräutermedizin, QiGong-, Yogatherapie und das Coaching gelegt.

Das dritte Projekt kommt noch auf ganz leisen Sohlen daher- ähnlich wie der Tiger sich sehr langsam nähert und genau sondiert… es ist eine Kooperation im Bereich Neubrandenburg-Neustrelitz geplant- allerdings werde ich dazu eher die Energie des Frühsommers nutzen- mein Holzelement muss das Feuerelement noch ein bisschen nähren 😉

Das vierte Projekt sind die laufen Workshop’s- dieses hat bereits begonnen- der erste Workshop mit meiner Kollegin und Freundin Heilpraktikerin Petra Pommerening findet bereits am 26.2.2022 in Gnoien statt- mit Qi Gong und der Energie der Kräuter-Körperkerzen gesund und entspannt in den Frühling.

Ein fünftes Projekt wird die Ernährungstherapie nach den Jahreszeiten- hier gleich eine Empfehlung für Dich:

Mit grünen chlorophyllreichen Lebensmitteln wird die Leberenergie optimal aktiviert: Brennessel – am besten frisch gepflückt im Smoothie oder als Suppe/Spinat. Achtung für kälteempfindliche Personen… da Brennessel erfrischend wirkt, nicht zu lange und eher mit wärmenden Gewürzen wie Fenchel, Anis, Chili zubereiten.

Zusätzlich nutze die Kraft von:

Löwenzahnblätter, Giersch, Spinat, Gänseblümchen, Artischocke, Dinkel, Grünkern, Quinoa, frische Petersilie, frisches Basilikum, alle Arten von Beeren. Es gilt wie immer- die Dosis ist entscheidend, denn… so gesund und lebenswichtig der saure Geschmack auch ist, so schädigend kann sich ein Übermaß an Saurem auf unsere Leber und Gallenblase auswirken.

Besonders wertvoll sind: Goji Beeren (nährend), Algen (Spirulina, Chlorella, Wasserlinsen), Gersten/Weizengras (kühlend, bauen Leber- Blut auf), Bierhefe;

Bei den Getränken punkten Apfelsaft, Hagebuttentee, Hibiskustee, Melissentee, Apfelessigwasser in Maßen, Gerstenwasser – wirken alle frisch; Kirschsaft – wirkt wärmend- alles immer mit Wasser immer mixen  😉

Für die Akupunktur/ Akupressur empfehle ich Dir:

  • Leber 3-TaiChong ; Dickdarm 4-HeGu; bei zuviel aufsteigendem Leber-Yang: Leber 2- XingJian und SanJiao 2-YeMen ; Moxa an Niere 1-YongQuan und ggf. Akupunktur an Di11-QuChi bei zuviel Hitze
Behandlung mit er Pflaumenblüten-Nadel- bei zuviel an Leber-Wind/Hitze sehr angebracht

Ich bin zwar bodenständig und gerne in einem stabilen Umfeld, allerdings machen Veränderungen das Leben spannend- und spannen geht es gerade in meinem Leben zu; wie ist es mit Dir??

Nun hast Du ein wenig von meiner Veränderung vernommen- nimm auch Du vielleicht die eine oder andere vor… es muss ja nicht gleich ein Umzug mit Sack und Pack sein 😉 – lass Dich vom Frühling inspirieren und ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Projekten- alles Liebe

Kira

An dieser Stelle ein Dankeschön an alle PatientINNEN für das Vertrauen und die Treue in den Jahren seit 2008- ab 01.05.2022 können dann am neuen Standort ( Bekanntgabe hier auf meiner Seite und über die sozialen Medien) wieder Termine ab 01.06.2022 zur Behandlung vereinbart werden.

Für alle, die ich nicht mehr wiedersehen werde- ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Gesundheit- Wǒ zhù nǐ yīqiè shùnlì, shēntǐ jiànkāng

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page