Gesundheitstipps

…und sinnvoll mit Mehrwert…

Seit dem 17.2.2021 läuft ja die typische Fastenzeit. Jeder möchte jetzt fasten- der eine verzichtet auf Kaffee oder Fleisch; der nächste fastet mit Tee oder Saft; der dritte fastet durch Verzicht auf Alkohol… Fasten scheint in aller Munde.

Ich habe an dieser Stelle schon einige Artikel zum Thema geschrieben…http://spiritandbalance.de/fasten-zeit-der-einkehr/ – da sind einige grundsätzliche Aspekte nachzulesen 😉

In diesem Jahr sind viele Menschen erschöpft- die gesamte- aufgezwungene- Situation im Alltag fordert Tribut- trotzdem entscheiden sich viele meiner Patienten*innen für das Fasten- jeder möchte dem Körper etwas Gutes tun. Fasten ist eine gute Möglichkeit dazu; nur was ist für

m i c h / d i c h / s i e die richtige Wahl??

Das energetische Niveau ist entscheident:

  • Fülle-Typ mit Hitze oder feuchter Hitze- klassisches Fasten mit Tee, Brühe und Wasser/ ggf. verdünnte Säfte oder Fasten nach der chinesischen Ernährungslehre
  • Kälte-Typ mit Yang-Mangel- Meridianfasten mit Suppen oder basisches Fasten
  • Typ mit Feuchtigkeit/Schleim- Meridianfasten mit Suppen oder Klosterfasten nach Hildegard von Bingen
  • Balance-Typ- freie Wahl 🙂

Interessant ist für jeden Typ das Fasten nach den Richtlinien der CM- dabei werden drei Kategorien bestimmt und für jeden die Methode festgelegt- die Basis bilden Reiscongee, Wurzelgemüse, Miso-Gemüsebrühe und etwas Saisonobst.

Sellerie-Apfel-Smoothie zum Abend; davor gibt es pures Reiscongee

Focus bei Schwäche/ Qi-Mangel ist das Meridianfasten mit speziellen Gemüsesuppen und passende Kräutermischungen(Tee; Dekokt), die in der ersten Woche an jedem Tag ein bestimmtes Meridianpaar bzw. die Sondermeridiane ansprechen; ab der zweiten Woche geht es dann um die Meridiane, die nach der eingehenden Diagnostik im Ungleichgewicht sind. Dazu gibt es dann individuelle Kräutermischungen, um die Regulation zu unterstützen.

Fastentee zum Ausleiten von Nässe und Kälte

Diese Form des Fastens ist gerade für Menschen mit einem Qi-Mangel besonders gut geeignet, aber auch für Fasten-Einsteiger. Die Suppen und Kräutermischungen lassen sich für die gesamte Zeit vorkochen und so auch mit zur Arbei nehmen; im Homeoffice in kürzester Zeit zuzubereiten oder auch am Abend in Kürze auf den Tisch zu bringen.

Ein großer Vorteil ist, dass der Fastende kein Qi verliert, das dringend benötigt wird- die asiatische Medizin und Ernährungslehre möchte den Menschen nicht in ein Qi-Defizit bringen.

Selleriesuppe mit Gemüseschnitzen- besonders wirksam für den Lebermeridian

Durch das längere Köcheln geht die Energie der verschiedenen Gemüse- bzw. Obstsorten in die Suppe über; wer gleich mehr davon kocht, kann direkt eine Brühe abschöpfen 🙂 und diese sogar zwischendurch als wärmenden Kraftspender genießen.

Möglich sind Obst-, Gemüse- oder Mischsuppen- wie bsp. folgend eine Möhren-Mango-Suppe:

Möhren-Mango-Suppe für das Magen- Milz- Meridian-Paar; beim Fasten bitte auf die Cashewkerne verzichten

Als Frühstückssuppe bspw. favorisiere ich diese basische aus Äpfeln, Birnen und Datteln + Zimt:

Beim Suppenfasten- ähnlich wie beim basischen Fasten- können bestimmte Nüsse/Kerne mit genutzt werden, da diese als Darmputzer fungieren; dabei sollte unbédingt auf eine sehr gute Qualität geachtet werden:

  • Mandeln
  • Macadamianüsse
  • Paranüsse
  • ganz frische Walnusskerne
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne

…die Kerne oder Nüsse können mitgegart werden 🙂 – damit kommen Biß und Geschmack in die Suppe.

Die Fastenbegleitung sieht wie folgt aus:

  • Diagnose; ggf. bei Notwendigkeit Blutbild über die Kapillarblutanalyse
  • Absprache zu den geeigneten Fastenmethoden mit entsprechendem Fastenplan
  • Begleitung mit Akupunktur und Moxa-Therapie; ggf. basische Wickel
Moxa und Akupunktur zum Ausgleich vom Magenmeridian als Fastenbegleitung
  • „Fastenbrechen“ mit einem Abschlussgespräch und Auswertung; ggf. erneute Blutbildanalyse
  • Kosten: nach Gebührenordnung für HP- je nach Aufwand und Behandlungszeiten; die Kosten für die ggf. notwendigen Laboruntersuchungen sind selbst zu tragen(ca. 150,- Euro/Blutbild) und direkt an das Labor zu zahlen; private Kassen und Beihilfe/Heilfürsorge MV tragen die Kosten je nach Tarif und Erstattungsvorschriften.

Ich wünsche eine gute Fastenzeit- Zeit für Einkehr und Besinnung; seelische und körperliche Reinigung- alles Liebe

Kira

Die kleine Reihe zur Klassischen Chinesischen Medizin- Teil 2…

bringt allen geschätzten LeserInnen die Akupunktur und Moxatherapie ein wenig näher.

Wie sagte eine Patient:“ Schon merkwürdig, so kleine Nadeln im Körper zu haben, aber ich fühle mich danach so gut“. 🙂

Das freut mich natürlich sehr- Akupunktur und die Wärmebehandlung mit Moxa beschreiben „Zhen Jiao Fa“ – die Arbei mit „Stechen“ und „Brennen“.

Bei der Akupunktur werden sterile Einwegnadeln in ein Areal gesetzt, welches von einem oder mehreren Akupunkturpunkten- energetischen Punkten- innerviert wird. Dabei ist die Art der Atmung des Patienten/ der Patientin entscheidend, die Tiefe der Nadelung, die Richtung und noch Etliches mehr.

Akupunktur bei Schlafstörungen

Beim Setzen der Nadeln reagieren die Nerven, die die Hautschichten durchziehen. ein kleines Pieksen entsteht- im Areal der Energie angekommen, regt die Nadel das DeQi an- ein Kribbeln, Drücken, Ziehen, unter Umständen etwas unangenehmen- dann ist das Qi angekommen- entweder bleibt dann die Nadel ohne Manipulation „liegen“; manchmal muss manipuliert werden:

  • tonisierend- bspw. im Verlauf des Meridians oder bei Einatmung manipulieren
  • sedieren- entgegen des Meridianverlaufes oder bei Ausatmung
  • harmonisierend- ohne Manipulation…
  • …oft wird harmonisch auf beiden Körperseiten akupunktiert.

Während der Akupunktur werden zur Erfolgskontrolle die Zunge und die Pulse kontrolliert und dann entsprechend die Nadel mit der notwendigen Energetik gezogen- das unterscheidet die Akupunktur nach der Klassischen Chinesischen Medizin von einer modernen Akupunktur(…unvorstellbar dabei, die Nadeln von einem Helfer/ einer Helferin „ziehen“ zu lassen 🙁 )

Akupunktur bei Unruhe und Herz-Rhythmus-Störungen in der himmlischen Ebene

Bei der von mir auch praktizierten PingShen-Ein-Nadel-Technik wird entsprechend der Diagnose ein Hauptpunkt ausgewählt, die Nadel wird in einer besonderen Technik gesetzt und gezogen- dabei entscheiden die Ebenen Himmel-Mensch-Erde und der Patient wird während der Akupunktur direkt befragt, ständig die Pulse kontrolliert und dann die Nadel sofort wieder gezogen. Danach folgen ergänzende Punkte, die nach und nach stimuliert, harmonisiert oder sediert werden.

heiße Nadel

Ergänzend oder auch als Einzeltechnik ist die Moxatherapie in meiner Praxis etabliert- besonders effektiv bei Kältepathogenen, Schleim oder Feuchtigkeit und natürlich bei Yang-Mangel; aber auch zum Sedieren bzw. Absenken von zuviel Yang- zum Bsp. Moxa am Punkt Niere 1(tiefster Punkt des Körpers unter den Füßen)-

Moxa an Niere 1, um den Geist zu beruhigen

kann Moxa genutzt werden. Dabei wird Beifußkraut abgebrannt- entweder mit kleinen Kegeln direkt punktuell oder auch große Rollen; Kegel oder loses Moxa in der Box, in der Moxa-Pfeife oder eben auf der Nadel.

Kombination aus Akupunktur und Moxatherapie bei altersbedingten Schmerzen

Beide Techniken sind unabdingbar für eine erfolgreiche Behandlung; es entscheiden der Zustand der Patienten*innen; die Jahreszeit, der Zustand der Zunge und die Pulse; aber auch der Zustand der Haut, der Haare und mehr.

Beides kann auch einfach zum Entspannen und Wohlfühlen genutzt werden- um gut in den Feierabend zu kommen 🙂

Moxa lasse ich auch als „Hausaufgabe“ von den Patienten*innen zu Hause selbst durchführen- die Punkte werden genau festgelegt und beschrieben- effektive Unterstützung für die eigene Genesung 🙂

Nutzen Sie die Kraft der asiatischen Medizin zur Prävention, Behandlung oder einfach nur zum Wohlfühlen!!!

Einen gesunden und guten Start in die neue Woche wünscht

Kira

Akupunktur am Punkt Lunge 10 z.B. bei Bronchitis

Knollensellerie im Winter…

…ist ja nun ein typisches Wintergemüse; bedeutet für uns in der chinesischen Ernährungslehre, dass die weiße Knolle eine wesentlichen Platz in der Behandlung des Wasserelemtes mit Niere und Blase einnimmt, aber auch auf die Meridiane Herz, Lunge, Uterus und Milz hat er einen guten Effekt:

  • er wirkt frisch und scharf, aromatisch, etwas bitter; Nieren-YANG tonisierend, Qi regulierend & bewegend,
  • Schleim auflösend/transformierend (Stichwort Immunsystem);
  • Blut bewegend (für FRAU besonders wichtig);
  • Wind-Kälte eliminierend- besonders wichtig zur jetzigen Zeit

Allgemeines:

Von den Inhaltsstoffen her unterscheidet sich der Knollensellerie nicht viel von anderen Wurzelgemüsesorten. Er enthält jedoch sehr viel Kalzium und wird daher auch präventiv zur Knochensubstanzstärkung und begleitend bei Osteoporose eingesetzt. Seine harntreibende Wirkung verdankt er den ätherischen Ölen; auch die Bitterstoffe kommen im Sellerie nicht zu kurz. Sein typischer Duft ist auf hormonähnliche Substanzen zurückzuführen, die den Sexuallockstoffen ähneln… 😉 😉 wie passend heute am Valentinstag…

gedünsteter Sellerie auf Kartoffelstampf

Sellerie ist aber nicht nur harntreibend, er regt auch den Gallenfluss und damit die Verdauung an. Ob dieser Inhaltsstoffe ist er perfekt bei schwächelnder Verdauung mit Verstopfung, aber auch bei Rheuma und Gicht. Durch seine entwässernde Wirkung (hoher Kaliumgehalt) ist die weiße Knolle hilfreich bei Bluthockdruck und Herzdysbalancen. Dank des B-Komplexes im „Scharfmacher“ stärken wir unser Nervensystem- er ist ein Klassiker unter den Anti-Stress-Gemüsen.

Weitere Einsatzmöglichkeiten sind:

  • Ödeme,
  • Durchfall
  • Libidomangel, Impotenz
  • Harninkontinenz
  • Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Energiemangel, Erschöpfung
  • Halsschmerzen
  • Erkältung
  • Bronchitis
  • verschleimte Nase
  • Kältegefühl
  • Atemwegsinfekte

Ein Tee aus Knollensellerie:

Schneide gut 1/4 einer mittelgroßen Knolle in feine Stückchen, übergiesse es mit kochend-heissem Wasser- fünf bis zehn Minuten ziehen lassen und abseihen, fertig. Noch besser kannst du den Tee im Topf zubereiten und noch etwas köcheln(10 Minuten) lassen. Dieser Tee spült durch und empfehle als Entgiftungskur- zum Beispiel bei zu viel Magensäure; bei ständiger Verschleimung, bei zu hohen Cholesterinwerten…

Achtung!!!Vorsicht!!! Pro Tag reichen drei Tassen. Personen mit einer Nierenentzündung bitte verzichten; Schwangere ebenso, da Sellerie stark abortiv wirkt. Bei zu lange gelagerten Knollen bitte aufpassen; sie haben viele Cumarine gebildet, um vor Pilzinfektionen geschützt zu sein. Bei Verzehr dieser Knollen kann es sein, dass die Haut lichtempfindlicher wird und es zu Rötungen und schneller zu Sonnenbrand kommt.

Eine winterliche Suppe für SIE und IHN:

  • Säubere eine mittelgroße Knolle Sellerie und drei Pastinaken, schneide sie in Würfel; dazu eine weiße Zwiebel würfeln und dann das Gemüse mit einem Esslöffel gelbe Linsen(müssen nicht eingeweicht werden) im Topf in einem Esslöffel Ghee anschwitzen; mit 150 ml Wasser ablöschen und dann 200 ml Kokosmilch dazu geben;
  • …hinzu kommen Gewürze wie Kreuzkümmel, Galgant, Bockshornklee, weißer Pfeffer und Steinsalz- je zwei Msp., bei Salz erst nach dem Kochvorgang abschmecken.
  • Es kann gut sein, dass du während des Kochens noch ein wenig Wasser dazu geben musst 😉 – Kochzeit etwa 20-30 Minuten;
  • …wenn das Gemüse und die Linsen weich sind püriere alles; schmecke mit Salz ab und gib ein Bund gehackte Petersilie dazu- lass alles gut durchziehen.
  • Röste Pinienkerne in einer Pfanne trocken an und gib diese dann vor dem Servieren über die Suppe- ich nehme eine Handvoll/Portion.

Wärmend, lecker und genau das Richtige nach einem Winterspaziergang oder langen Arbeitstag…

…viel Spaß mit der weißen Knolle- gebt ihr eine Chance 😉

Alles Liebe- Kira

Die kleine Reihe zur Klassischen Chinesischen Medizin- Teil 1…

Vielen Dank für Euer Interesse- ich beginne mit dem Metal-Büffel-Jahr eine kleine Reihe zur Klassischen Chinesischen Medizin.

Grundlagen dafür sind die klassischen Texte des SuWen und LingShu- aber keine Sorge… es ist für Sie/Euch geschrieben- einfach zum besseren Verständnis 🙂

Ich arbeite in meiner Praxis mit:

  • Befragung, Zungen- und Pulsdiagnostik
  • modern- Auskultation, mit der Kapillarblut-Analyse, EKG und bei Notwendigkeit mit den Möglichkeiten des MRT; Röntgen; Sonografie…- über die Hausarztpraxen der Patienten
  • Ping-Shen-Technik
  • Akupunktur
  • Moxa-Therapie
  • Gua-Sha-Techniken
  • TuiNa/Shiatsu
  • Kräutermedizin

Ich möchte Euch heute die Zungen- und Pulsdiagnostik ein wenig näher bringen.

Bei beiden Techniken kann ich als Therapeutin den Zustand der Meridiane aber auch der Organe erkennen- dabei sind Zungendiagnose und Pulsdiagnose gleich schwer… einer meiner Lehrer sagte einmal:“Lerne dein Leben lang in Puls- und Zungendiagnose an mehr als 20000 Zungen und Händen, dann bekommst du eine Ahnung vom Zustand des Menschen“ 😉 – ich bin jetzt bei ca. 3000… also noch Potential nach oben 😉 😉 .

Die Akupunktur bei einer dunkelroten Zungenspitze

Die Zunge- ein Organ mit vielen Aufgaben und Funktionen- so hilft sie uns bspw. beim Sprechen und Singen, mit ihr „Betasten“ und spüren wir beim Essen die Nahrung, prüfen, ob ausreichend gekaut wurde oder uns nicht zuträgliche Bestandteile entfernt werden müssen; wir reinigen damit die Schleimhauttaschen, Mundboden, Gaumen und Zahnzwischenräume. Ohne Zunge könnten wir die Geschmäcker süß, sauer, bitter und salzig nicht schmecken oder unterscheiden. Sie ist ein kräftiger, äußerst beweglicher Muskel, der „Putzer“ des Mundes, aber auch Spiegel des Körpers. Sämtliche Veränderungen in Farbe, Form und Belag können auf Störungen im Organismus hinweisen. Grund für diese Vielseitigkeit und Wichtigkeit ist die absolut vielschichtige organische und nervale Vernetzung von Mundhöhle und Zunge mit dem Gehirn. Die Zunge ist über vier Nerven sowohl mit dem Gehirn als auch mit inneren Organen verbunden- es sind… motorisch der Nervus(N.) hypoglossus, sensorisch die Chorda tympani, N. glossopharyngeus, N. vagus, sensibel die N. lingualis, N. glossopharyngeus, N. vagus. Diese sind für die Empfindung von Hitze, Kälte, Schmerz und Geschmack verantwortlich.

Zungendiagnose- nur ein kleiner Exkurs:

  • …an der Zungenspitze erkenne ich den Zustand von Herz und Geist und dem Pericard(Herz als Meister);
  • … direkt dahinter befindet sich die Zone der Lunge;
  • … es folgen mittig Magen und Milz;
  • …im Zungengrund dann die Därme, Niere und Blase…
  • … die Seiten geben Aufschluss über den Zustand von Leber und Gallenblase.

Die Farben:

  • hell- Mangel, Leere, Schwäche
  • blassrosa, leicht feucht glänzend, oft mit einem weißlich-klaren Belag überzogen- normal
  • rot oder dunkelrot- Hitze, oft Fülle
  • blau- Blutstase
  • weiß- Kälte
  • gelb-Hitze

Beispiele:

Ist die Zunge geschwollen, weißt das auf Feuchtigkeit und Schleim hin- zum Beispiel bei Übergewicht, Gelenkschmerzen, hohen Cholesterinwerten…

Ist die Zunge an den Rändern geschwollen, rot und aufgeworfen deutet das auf eine Leber-Gallenblasenproblematik hin z.B. bei Fettleber, Migräne, Fettstoffwechselstörungen…

Hast du Schwierigkeiten, die Zunge entspannt heraus zustrecken deutet das auf eine grundlegende Schwäche hin; weicht die Zunge seitlich ab, deutet das auf inneren Wind hin- ein Hinweis auf ernstere Zustände wie extreme Hypertonie, Arteriosklerose bis hin zu TIAS oder auch Vorzeichen für Erkrankungen des Zentralen Nervensystems.

Die Pulsdiagnostik:

  • kennt in der Klassischen Chinesischen Medizin wesentlich mehr Pulse als die westliche Medizin. Es gibt 28 verschiedene Pulse, die an drei Stellen und in drei  Tiefen an den beiden Handgelenken getastet werden können.

Den verschiedenen Pulspositionen werden die unterschiedlichen Organe zugeordnet.

Rechte Hand:

  • Cun: Lunge
  • Guan: Milz
  • Chi: Nieren-Yang

Linke Hand:

  • Cun: Herz
  • Guan: Leber
  • Chi: Nieren-Yin
Artischocke in der Ernährungstherapie bei einem gespannten, vollen und schnellen Puls in der Leberregion/ Zungenränder rot und geschwollen- die moderne Diagnose lautet Hypertonie mit erhöhten LDL-Cholesterinwerten

Die Art des Pulses wird in drei Tiefen (Hautoberfläche, mittlere und tiefe Ebene) ermittelt. Erfasst werden Frequenz, Volumen, Rhythmus und Form der Pulse. Damit werden  Mangel, Fülle oder verschiedene Disharmonien in den entsprechenden Organen unterschieden- gleichzeitig zeigt der Puls bei den unterschiedlichen Meridianen auch unterschiedliche Qualitäten bei Störungen an…

  • bspw. bei Störungen im Sondermeridian DuMai(direkt auf der Wirbelsäule vom Bereich zwischen Anus und Geschlecht bis zum Inneren der Oberlippe) sind Cun, Guan und Chi oberflächlich(Fu), können aber auch eine drahtige Qualität(Xian) oder volle(Shi) aufweisen.
Pulse und Zungenbefund weisen eine Leere im Nierenfunktionskreis auf- Schwäche im unteren Rücken, Kälte, der Urin ist sehr hell und muss laufend abgesetzt werden- Moxa auf DuMai 8

An beiden Handgelenken wird der Puls jeweils an drei Stellen getastet. Von distal (zur Hand hin) nach proximal (weiter zur Schulter): Cun, Guan, Chi- diese Positionen entsprechen in etwa der Lage der Punkte Lu9,8,7 auf dem Lungenmeridian.

An allen drei Stellen werden beim Betasten je drei Druckstärken ausgeübt: oberflächlich, mittel, tief…

… und daraus ergeb sich dann die 28 Hauptqualitäten in den Pulsen und die zahlreichen Differenzierungen.

Mit diesen diagnostischen Methoden habe ich in der Praxis die Möglichkeit, weiterführende Diagnostik zu empfehlen bzw. selbst durchzuführen.

Die Klassische Chinesische Medizin würde ohne diese beiden Komponenten der Diagnose nicht so effektiv und vollständig sein- an einer ausführlichen diagnose in beiden Bereichen erkennt ihr auf jeden Fall einen geschulten Therapeuten/ eine geschulte Therapeutin 🙂

Beim nächsten Beitrag in dieser Reihe nehme ich Euch mit auf einen Exkurs zur Akupunktur.

Bleibt gesund- bleibt in Eurer Mitte und lasst es Fließen- alles Liebe…

Kira

…für das Besondere im Alltag…

ist diese Wurzelgemüsesuppe mit Kernen und roter Bete genau richtig.

Die Kraft der Wurzel verbindet sich mit der Energie von Kernen; gespickt mit einer gehörigen Portion für den Blutaufbau wird diese Suppe vielleicht auch DEIN Liebling:

  • 300 g Pastinake, Petersielienwurzel und Knollensellerie – schälen und in kleine Würfel schneiden
  • 150 g Pinien- und Sonnenblumenkerne fettfrei anrösten
  • 1 Liter Wasser
  • 3 Esslöffel(EL) hitzebeständiges Bio-Öl(Sesam oder änliches)
  • 3 EL Teriyaki-Sauce
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 EL geriebener Ingwer und einen Teelöffel Galgant
  • 2 EL gehackte Petersilie oder Kerbel
  • 50 ml Hafersahne
  • 250 Gramm rote Bete, gekocht – grob in Streifen geschnitten
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • Steinsalz und Pfeffer- gemörst oder aus der Mühle

Zubereitung:

  • Das Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse zusammen mit den Kernen und dem Ingwer 3 – 4 Min. anschwitzen, dann mit Wasser ablöschen, Teriyaki einrühren, salzen und pfeffern, leicht aufkochen lassen, die Temperatur reduzieren und ca. 15-20 Min. köcheln lassen, dann fein pürieren; die Hefeflocken und Hafersahne(kann auch vor dem Servieren sein) einrühren und nochmals mit den Gewürzen abschmecken.
  • Die rote Bete-Streifen mit der Kartoffelstärke bestäuben, etwas Pfeffer darüber geben und alles einwirken lassen; auf die heiße, in Schalen abgefüllte Suppe geben- kurz mit durchziehen lassen- wer mag, kann noch Kerne und natürlich frische Kräuter- Petersilie oder Kerbel- darüber geben.

Diese Suppe ist ausgewogen im Yang und Yin; wärmt den Magen, entlastet die Leber und baut das Blut auf. Sie ist perfekt zum Mitnehmen; selbst Kinder werden den Geschmack lieben.

Wurzelgemüse ist besonders wichtig für unsere Nierenenergie; dieses stärkt den unteren Rücken und festigt bspw. auch das Gewebe.

Rote Bete ist der „Eisen-Booster“ überhaupt und perfekt für den Aufbau von Blut.

Alle Kerne geben dem Körper eine gute Feuchtigkeit; sind für eine gesunde Funktion des Darms unerlässlich. Außerdem enthalten sie gute Fette in einem ausgewogenen Verhältnis der Fettsäuren.

Nehmen wir also gerne einen Teller mehr 🙂 🙂 …alles Liebe und guten Appetit wünscht Euch/Ihnen

Kira

Exotisch in gelb…

…kommt sie daher- die Ananas. Zugegeben- es ist keine regionale Frucht 😉 und mit sicher nicht ganzjährig saisonal- aber ein wunderbares Nahrungsmittel und ein Lebensmittel mit einer gewissen gesundheitlichen Wirkung:

  • Die Ananas wird dem Erde-Element zugeordnet; wirkt thermisch neutral bis erfrischend auf unseren Körper- damit ist sie so ganz anders als alle Südfrüchte-denn fast alle Südfrüchte sind thermisch frisch/kühl bis kalt!
  • Geschmacklich besticht sie mit einem süß-saueren Geschmack- sauer macht nicht nur lustig, sondern entspannt die Leber, und der süße Geschmack stärkt die Mitte.
  • Ananas wirken positiv auf die Funktionskreise Leber (indirekt), Lunge, Magen und Milz.
  • Die mit Bromelain gespickten Früchte aus der Familie der Bromelien 😊 wirken auswurffördernd, entzündungshemmend, leicht diuretisch (harntreibend) und sogar stimmungsaufhellend.
  • Abgesehen von Biotin und den Vitaminen B12 und E enthält die Ananas sämtliche Vitamine und 16 Mineralstoffe. Besonders hoch ist ihr Gehalt am Enzym Bromelain(Eiweißverdauung)- dieses zerstört Eiweiße der Membranen von Bakterien im Darm , hemmt die Blutgerinnung, verbessert die Fließfähigkeit des Blutes, wirkt entzündungshemmend und wirkt entspannend bei Muskelspasmen . Gleichzeitig ist dieser Enzymkomplex verdauungsfördernd und blutreinigend- die Wirkung ist ähnlich dem der Säfte aus der Bauchspeicheldrüse (Pankreas). Erstaunlich ist die Wirkung bei Wurmbefall im Darm.
  • Tryptophan ist übrigens auch enthalten- daher auch die positve Wirkung auf das Leber-Qi, d.h. unsere Stimmung 😊

TCM Wirkungen

  • Yin-Mangel-Hitze: zum Bsp. bei Gastritis, Magenschleimhautentzündung chronisch, Magenkrebs-Prophylaxe, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Brechreiz trocken, Hypertonie, Bluthochdruck
  • Feuer/Hitze reduzierend- zum Bsp. bei Hypertonie, Bluthochdruck, Diarrhö, Durchfall, Fieber, Entzündung
  • Sommerhitze eliminieren- zum bsp. bei Schlaflosigkeit, Unruhe, Nervosität, Durst, Sonnenstich (1/3 Ananassaft mit 2/3 kaltem Wasser einnehmen)
  • Verdauungsblockaden auflösend- bspw. bei verlangsamter Verdauung, erschwerter Eiweiß-Verdauung, Appetitlosigkeit, Adipositas, Übergewicht, Untergewicht, Übelkeit, Brechreiz
  • Yin tonisierend bei Trockenheit, Durst, Halstrockenheit, Mundtrockenheit, Unruhe, Lungentrockenheit…
  • Qi tonisierend- bspw. bei Magen- und Milz-Qi-Schwäche, Magenschwäche und eingeschränktem Magen-Tonus, Gastroptose, Magensenkung, Eiweiß-Verdauungsschwäche, Adipositas, Übergewicht
  • Nässe ausleitend- bspw. bei Ödemen, Aufgedunsenheit, Adipositas, Übergewicht- fördert die Diurese
  • Schleim transformierend- bspw. bei Husten, zähem Schleim, zur Unterstützung in der Krebstherapie, bei Thrombosen
  • Wind-Kälte/Hitze-Nässe eliminieren- bspw. bei Rheuma/Bi-Syndrom, akuten Entzündungen, Arthritis- Ananas wirkt trotz der Säure basisch 😊
  • Blut Xue bewegend- bspw. bei/nach Verletzungen zur Unterstützung der Wundheilung, nach chirurgischen Eingriffen, Durchblutungsstörungen und auch bei Angina pectoris- der Vitamin C-Gehalt spielt hier eine bedeutende Rolle, wie auch die Mineralstoffe und Spurenelemente z.B. der relativ hohe Eisengehalt 😊

Tipp bei Sonnenbrand/Sonnenstich oder Hitze auf der Haut/ im Kopf: 1/3 Ananassaft mit 2/3 lauwarmem Wasser vermischen und trinken; dazu dann Schüssler Salz Nummer 3 in der Potenz D6 mit 5-8 Pastillen im Mund zergehen lassen.

Kältetypen: Ananas in Maßen gegessen, stabilisiert dich- auch die Zubereitung ist entscheidend- vielleicht probierst Du folgendes…

Rezept:

Frische Ananas mit etwas Chili würzen und dann grillen oder im Backofen mit Straußenfleisch backen 😊

Ich liebe Ananas pur- so wie auf den Foto’s oder auch mal herzhaft mit Rettich, Radieschen, Staudensellerie, Kernen und Avocado… und dann natürlich in Bio-Qualität!

Es ist wie immer- schau, ob die Ananas in DEIN Ernährungsprofil passt und dann entscheide, wie oft oder weniger oft Du diese leckere und gesunde Frucht konsumierts.

Gute Gesundheit und alles Liebe-

Kira

Zeit für Grünkohl

…ist für mich immer- denn ich liebe dieses so typisch nordische Gemüse. Allerdings muss auch ich mich auf den Winter beschränken… denn j e t z t ist Saison für die „grüne nordische Palme“.

Die meisten von uns kennen Grünkohl mit Kassler und einer ordentlichen Knacker- spricht ja auch nichts dagegen so ab und zu… ich sage allerdings, da geht noch mehr und zwar deutlich gesünder:

  • Wie alle Gemüsesorten, die so typisch in unseren Breiten und im Winter sind, wirkt der Grünkohl warm vom Temperaturverhalten, vom Geschmack her süss-bitter-scharf und hat eine besondere Wirkung auf die Funktionskreise Lunge, Magen, Gedärme und Leber- das macht ihn nämlich zu einem heimischen Superfood in Bezug auf Prävention und Behandlung von Zivilisationskrankheiten.
  • Neben seinen allgemeinen verdauungsanregenden und antioxidativen Eigenschaften weißt er unter anderem in erheblicher Menge die Inhaltsstoffe Chlorophyll(basisch wirkend), Calcium, Magnesium, Kalium, Eisen und Vitamine A(Betacarotin), B, C, Senföle(besonders hoch beim heimisch- nordischen), Flavonoide (u.a. Quercetin) auf.

In der chinesischen Ernährungslehre setzen wir den Grünkohl gerne ein, da er:

  • Blut tonisiert- hier vor allem das Leber-Blut bspw. bei Anämie, rauer Haut, Haarausfall und Sehschwäche;
  • Qi reguliert und bewegt bspw. bei Qi-Stagnation im Brustbereich, herabgesetzten Muskeltonus, Verdauungsschwäche mit Nahrungsstau und verlangsamter Darmperistaltik;
  • Hitze eliminiert und toxisches Feuer reduziert bspw. bei Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür (hier wird frischer Saft oder Frischpresssaft genommen);
  • Qi tonisierend wirkt- bspw. bei schwachem Lungen-Qi(schwache Stimme, schwache Atmung, Wassereinlagerungen) und schwachem Magen-Qi(allgemeiner Verdauungsschwäche und Appetitlosigkeit);
  • Nässe auflöst und Schleim transformiert bspw. wichtig in der Krebs-Prophylaxe besonders hier durch seine Wirkung auf das Lungen Qi und Darm-Qi zur Lungenkrebs-Prophylaxe und Dickdarmkrebs-Prophylaxe, aber bspw. auch bei zu hohem Cholesterin, zu hohen Blutfettwerten und bei/ gegen Arteriosklerose positiv wirkt.
Genuss in GRÜN- in einer Frittata

Tipp:
Füge pro Liter Kochwasser 1 TL Natron hinzu- das macht den Kohl weicher und somit bekömmlicher, außerdem behält er seine Farbe 🙂

Dein Grünkohl-Süßkartoffel-Curry:

  • 200 Gramm Süßßkartoffel, 300-400 Gramm Grünkohl, eine Hand voll rote Linsen, je eine rote und eine weiße Schalotte, eine kleine Knolle Ingwer, ein Bund Andenknoblauch/Schnittknoblauch, ein Teelöffel Kurkuma oder etwa 10 Gramm frische Kurkumawurzel(raspeln), je eine Msp. Kreuzkümmel, Muskat und Zimt, 250 ml frische Gemüsebrühe, 250-300 ml Kokosmilch, 3-4 El Sesamöl oder einen Esslöffel Kokosöl, Saft von einer kleinen Limone, 50 Gramm gerösteten Cashewbruch, für den Kältetyp(ständig kalt, blass, extrem kälteempfindlich) kommt ein Teelöffel Chiliflocken dazu, ansonsten bunten Pfeffer und ein gutes Steinsalz zum Würzen dazu geben…
  • Das Gemüse säubern/schälen und zerkleinern;
  • Das Öl im Topf schmelzen, die Gewürze(Zwiebeln, Schnittknobi und Kurkuma) anrösten, rote Linsen und Süßkartoffelwürfel dazu geben- alles mit der Brühe ablöschen, langsam dann die Kokosmilch dazu gießen- einkochen lassen, bis alles gegart ist- dann erst mit gemörstem Pfeffer und Steinsalz abschmecken…
  • ganz zum Schluss den grob gehackten Grünkohl mit durchziehen lassen…
  • vor dem Servieren kommen der Cashewbruch, der Limonensaft und- so gewünscht- die Chiliflocken über das Curry

… und dann mmhhh- den Duft und diese Grünkohl-Variante genießen- bewegt Qi, lässt Dich gut durchatmen, schützt Dein Herz, wärmt Dich durch und macht gute Laune 🙂

Ich habe für diesen Beitrag das Curry allerdings püriert und als Suppe zum Essen serviert- ebenfalls sehr lecker.

Für Sportler und Low-Carb-Fans gibt es eine Grünkohl-Frittata:

  • 500 Gramm Grünkohl säubern und grob hacken; mit der Gewürzmühle Steinsalz und bunten Pfeffer darüber geben- kurz die Gewürze einziehen lassen; eine kleine weiße Schlotte würfeln
  • 2 Vollei und vier reine Eiweiß verquirlen
  • eine Pfanne heiß werden lassen, einen Teelöffel Ghee schmelzen- die Schalottenwürfel und den Grünkohl dazu geben- anschwitzen; dann darüber die Ei-Flüssigkeit geben- die Hitze runterregulieren und mit einem perforierten Deckel abgedeckt alles einstocken lassen; mit frischen gehackten Kräutern servieren…

Bei dieser Mahlzeit profitierst Du von jeder Menge Chlorophyll, Eisen und natürlich einer guten Portion Proteine- perfekt nach dem Training!

unser Frühstück heute- und dazu neben Schnittlauch… noch mehr grün 😉 ein Dinkel-Roggen-Brötchen ohne alles nur mit dem Guten aus Vollkorn und Kürbiskernen 🙂

Grünkohl kann- leicht vorher in der Pfanne angeschwenkt- mit Apfelsaft/Wasser, Kiwi, grünem Apfel, Datteln und Banane auch hervorragend zu einem Green-Smothie verarbeitet werden- super gut, um die Leber zu harmonisieren 😉 :

Also- ran an die grüne nordische Palme und eine gute Portion „Immunsystem“ getankt- alles Liebe und viel Freude beim Zubereiten- Eure

Kira

…erreichen- egal in welchem Alter…

… oder auf welchem Gebiet- und das schaffen wir nur, wenn wir nicht lange „rumschnacken“ sondern machen 🙂

Zugegeben- auch ich habe so meinen Schweinehund- der packt mich besonders gerne, wenn ich eine sehr arbeitsreiche Woche hinter mir habe oder unliebsame Arbeiten(Kassenbuch, Steuer 😉 ) zu erledigen sind.

Allerdings- und das ist ein kleines „Geheimnis“- kommt mir da meine Disziplin und der Kalender zur Hilfe- ich trage mir alle Sporttermine in den Kalender ein; auch ganz genau, was ich trainieren möchte- zum Schluss ist es dann eine einfache Formel: Disziplin+Motivation=Erfolg/Freude.

So kam ich zu meiner ganz persönlichen Challange, um herauszufinden, was ich für mich mit drei funktionellen Übungen erreichen kann:

  • vor jeder Ausdauereinheit- egal ob Walking, Aerobic oder Jogging- 50- fünfzig- Liegestütze, Squats und Hock-Streck-Sprünge.
  • Die Liegestütze habe ich erhöht absolviert, da meine beiden Schultern durch den jahrelangen Kampfsport leider lädiert sind und nur in erhöhter Position eine korrekte Ausführung möglich war.

Es war anstrengend- geholfen hat da das…

  • …Splitting, d.h. ich habe 5x 10-10-10 Wiederholungen trainiert.

In der letzten Woche habe ich dann den Erfolg für mich verbuchen können:

  • 1:20 Minuten schneller auf der 5-km-Walking- und Jogging-Runde
  • 5 kg mehr Gewicht beim Military-Press; ebenfalls eine Komplexübung, die mir besonders für meine Schultern hilft…
  • …insgesamt mehr Energie im Tagesgeschäft und Kraft bspw. bei schwerer Arbeit(Chiropraktik/manueller Therapie) am größeren und schwereren Patienten…
  • …und als positiver Nebeneffekt 6 cm/5 cm weniger Taillen- und Hüftumfang.
  • Ich habe einfach ein tolles Gefühl, diese 4 Wochen für m i c h durchgezogen zu haben- und darauf kommt es an…

…Ziele immer für s i c h selbst setzen, nie um anderen einen Gefallen zu tun!!!

Und…somit hat die Praxis mal wieder belegt- Ziele erreicht man(n)/frau nur durch MACHEN; und es lohnt sich 🙂

Übrigens… persönliche, kleinere und größere Ziele helfen uns in herausfordernden Zeiten unseren Mut und Focus zu behalten!

Das größere Ziel beim Liegestütz 😉 wäre bspw.:

Mein nächstes Ziel steht schon fest- eine Challange für einen Monat mit der Kniebeuge an der Wand- Wall-Squat-Challange- diese begann für mich am 1.2.2021 mit einer Zeit von 1:55 Minuten…zugegeben- sehr ausbaufähig 😉

Der Ablauf ist relativ einfach- jeden zweiten Tag morgens vor der ersten Mahlzeit eine Wand oder einen Schrank suchen; die Beine hüftbreit stellen und dann mit aufrechtem Rücken in die 90 Grad-Beuge gehen…und dann halten und atmen 😉 :

Mal sehen, was ich dann am Sonntag, d. 28.2.2021 für ein Ziel erreicht habe.

Was ist DEIN Ziel? Schreib mir gerne oder mach diese Wall-Squat-Challange einfach mit 😉 … alles Liebe und viel Erfolg bei DEINEN Zielen-

Kira

„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt“- G.E. Lessing

…ein Schatz aus der Natur…

…dieser „BIENENSCHIET“ 🙂 .

Unsere Natur ist sehr reich an Hilfsstoffen für die Gesundheit- viele Blätter, Blüten und auch Gräser sind essbar- voll mit Gesundstoffen für den Menschen- und Propolis, entstanden aus dem Blütenstaub, ist ein ganz besonderes und wertvolles Mittel. Daher sollte es mit Bedacht und wohldosiert eingesetzt werden:

  • Feng Jiao- so heißt Propolis in der chinesischen Medizin, weißt eine bittere- leicht scharfe und frische Energie auf.
  • Die gold-gelben Körnchen wirken auf die Funktionskreise Milz Pi und Magen Wei…
  • …aktivieren das Nieren-Yin und sind positiv für das Lungen-Yin. Sie leiten die toxische Hitze Re Du aus dem Blut aus.
  • Diese sehr wertvolle Medizin stärkt den Körper, lindert auszehrenden Durst, wirkt positiv auf die Blutfette, klärt Toxine und löst Schwellungen/Gewebeansmmlungen auf.
  • Propolis fördert die Geweberegeneration und wird innerlich gegen Gedächtnisschwäche, Hyperlipidämie, Diabetes mellitus Typ 1, Tonsillitis, Bronchitis, Stomatitis, Gingivitis, Enteritis, Zystitis und Arteriosklerose eingesetzt- innerhalb von bestimmten Kräutermischungen werden dann die entsprechenden Dosierungen dazu gegeben 🙂
  • FengJiao trägt zur Stärkung des Immunsystems bei.
  • Äußerlich finden Propolispräparate bei rissiger Haut, Verbrennungen und Verbrühungen Anwendung.
  • Die Dosierung beträgt 0,2 bis 0,6 Gramm/Tag.
  • Nach neuesten Studien lassen die Ergebnisse hoffen, dass Probolis gegen multiresistente Keime helfen könnte- die Wirksamkeit zeigt sich zumindest im Labor 🙂

Eine Propolis-Tinktur kannst Du selbst herstellen 🙂 :

  • Gib auf eine Flasche(steril bzw. in Wasser abgekocht) von 500 ml(Braunglasflasche nehmen) etwa 1/3 Propolis(Bio) und 2/3 70% Alkohol (z.B. Primasprit), gut verschließen und einen Monat stehen lassen- immer mal wieder schütteln.
  • Für die Stärkung oder Unterstützung zur Gesundung nimm 3 x 10 bis 20 Tropfen pro Tag mit etwas Honig und Gelee Royale, um das Yin zu nähren und Toxine zu beseitigen.

Hier ein ACHTUNG !!! Allergiker sollten Propolis nicht anwenden!!!

Nun noch etwas für den Praktiker der chinesischen Medizin und für den Interessenten als Information- wir haben vier Syndrome, bei denen Propolis allein oder in Kombination mit anderen Kräutern/Bestandteilen eingesetzt werden kann:

  • Yin-Mangel führt zu Leere Hitze; diese führt zu Blut-Hitze und Blutungen, die lokal gerinnen; daraus entsteht der heiße Schleim Tan (z.B. bei Arteriosklerose) und/oder es bilden sich Giftstoffe, die den Körper schädigen;
  • Ein Nieren-Yin-Mangel führt wieder zu einer Leere Hitze, diese setzt sich im unteren Jiao fest und führt zu Blasen-Hitze und Toxin-Belastung in den Harnwegen ( zum Beispiel bei einer Zystitis); die Yang-Meridiane, die von unten nach oben aufsteigen, können belastet werden und somit führt Magen-Hitze und daraus entstehende Blut-Toxine zum Beispiel zu Gastritis, Stomatitis oder Ulkus; aber auch ein bestehender Lungen-Yin-Mangel wie oben bereits beschrieben führt zu Leere-Hitze und es können Asthma oder auch chronische Bronchitis entstehen.
  • Wind als Speerspitze aller Erkrankungen führt bei mitgeführter Hitze zu trockener Hitze und Toxin-Belastung; es entsteht bspw. ein Lungen-Yin-Mangel und ggf. Magen-Feuer; das Magen-Qi steigt unphysiologisch auf und führt durch die Toxine zu Tonsillitis/Angina und ggf. auch zu einem Hitze- Husten mit ggf. gelbem Auswurf;
  • Extern- im Bereich der Haut und bei geschwächtem Wei-Qi entstehen Hautausschläge, Abszesse, Furunkel und Wunden/ Infektionen an der Haut- dann kann ein Extrakt aus Propolis und Honig auch zur Haut- und Wunddesinfektionen eingesetzt werden. Das gehört aber definitiv in die Hände von Fachleuten!!!

Bei allen Infektionen sollte Rücksprache mit einem (Naturheil) Arzt/Ärztin oder HeilpraktikerIn gehalten werden!! … und es gibt hier keine Heilversprechen!!!

Bienen liefern nicht nur Honig; auch Propolis ist uns zu Nutzen- danken wir dafür und nutzen die Heilkräfte der Natur sinnvoll und mit Maß und Ziel- bleibt gesund- alles Liebe

Kira

…und das ist nicht nur ein geflügeltes Wort…

Unser Leben und die Gesundheit werden maßgeblich von dem bestimmt, was wir zu uns nehmen- erschrenkend ist für mich immer wieder, wieviele Menschen auf Fertigprodukte zurückgreifen, ohne diese genau unter die Lupe zu nehmen. Versteht mich nicht falsch- ich greife auch ab und an dazu- allerdings i m m e r in BIO und nie in Massen. Außerdem geht immer noch der Irrglaube um, dass Fertigprodukte günstiger sind- völliger Humbuck- die Praxis ist das Kriterium der Wahrheit 😉 wie dieses Rezept beweißt- Kosten pro Portion ca. 1,20 Euro zzgl. Gesundheit und wahrhafte Sättigung für Stunden:

  • Zutaten- alles Bio- ein Teelöffel Butter, 4 Möhren, 3 Riesenchampigons, eine kleine rote Zwiebel, eine Handvoll Feldsalat, 3 Volleier und zzgl. 4 Eiweiß(aus der Flasche, im DM oder Kühlregal zu bekommen), frische Petersilie oder aus dem Frost nehmen- das Gemüse putzen; die Möhren brauchen nur mit einer Gemüsebürste geputzt werden 🙂 – diese mit der Zwiebel in der Küchenmaschine fein häckseln; die Champigons würfeln, die Eier mit dem Eiweiß verrühren…
  • …eine gute Pfanne(mit Sandwich-Boden) erhitzen, Butter schmelzen und die Zwiebel und Möhren anschwitzen, dann die gewürfelten Champigons dazu geben und alles etwas anbräunen- die Temperatur herunter regeln; nun das Eigemisch dazu geben, mit Gewürzen nach gusto würzen- ich nehme je eine Msp. Steinsalz, bunten Pfeffer, Galgant, eine Prise gemahlene Zitronenschale, eine Prise Chili und geröstetes Paprikapulver- durchrühren; dann gebe ich eine perforierte Spritzschutzhaube darüber und lasse alles mit kleinster Temperatur stocken…
  • kurz vor dem Garsein gebe ich den Feldsalat und die Petersilie dazu- so bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten- nochmals abdecken- die Mahlzeit benötigt etwa 8-12 Minuten inklusive Vorbereitung und je nach Herdart.
  • Wer mag, kann noch vor dem Servieren andere frische Kräuter darüber geben oder mit einer gewürzten Avocado genießen 🙂

Es dürfte ja bekannt sein, dass Kalorien nicht gleich Kalorien sind und schon gar nicht in der chinesischen Ernährungslehre 😉 – hier habt ihr alle guten Makro-Nährstoffe in einem ausgewogenen Verhältnis vereint und die Mikros lassen sich auch sehen; diese Kombination hält den Blutzuckerspiegel in Schacht, baut Qi und Blut auf; wärmt; wirkt positiv auf Magen, Milz, Leber und Nieren.

Für Sportler: Genieße die Frittata nach dem Training und die Regeneration ist gebucht; deine Muskeln profitierem von der hohen Bioverfügbarkeit des Eiweißes!

Ich wünsche Euch gutes Gelingen, ein schönes Wochenende und natürlich „Guten Appetit“- alles Liebe-

Kira

Du bist, was du isst. Also sei nicht schnell, billig oder ein Imitat „

… und-mmhhh- Kompott geht eine Liason mit Proteinpncakes ein…

…und zaubert an trüben Tagen ein Lächeln auf jedes Gesicht oder sorgt einfach für gute Laune am Morgen.

Als Kind habe ich die Kompotte meiner Oma geliebt- ob süß, süß-sauer oder herzhaft- es war immer etwas Besonderes; auch weil ich bspw. im Herbst beim Äpfel- oder Birnen- Schälen geholfen habe 🙂

Solche liebwerten Erinnerungen- geblieben ist die Liebe im Herzen zu meinen Omi’s und ihre tollen Rezepte- wie das Apfel-Kompott- ich habe es ein wenig an die Ernährungslehre der chinesischen Medizin angeglichen 😉 , die teile ich hier gerne mit Euch :

  • Nimm gute Bio-Äpfel und reinige diese; du kannst sie mit der Schale verarbeiten; einfach grob würfeln/ schneiden(Kerngehäuse, Blütenrest und Stiel entfernen);
  • …diese werden mit – auf ein Kilo Äpfel- 5 Datteln, zwei bis fünf Sternanis und 0,5 Liter naturtrübem Bio-Apfelsaft aufgekocht; Temperatur dann runterregeln und mit je einer Msp. Zimt, Vanille, Galgant und dem Abrieb einer Bio-Orange würzen- lass alles einreduzieren, bis der Saft eher ein bisschen wie Sirup ist.
  • Serviere dieses Kompott mit einem Reisgericht, zu den nachfolgenden Pancakes oder iss es s o l o zum Frühstück.
  • Möchtest Du es einkochen, dann wie oben verfahren, aber zusätzlich mit 1 Liter Wasser aufgießen, etwa 10 Minuten köcheln lassen und dann kochend heiß in Schraubgläser füllen- du kannst die Gewürz-Sternchen belassen- das verstärkt das Aroma 🙂 – stell die Gläser nach dem festen Verschließen einfach auf den Kopf- das sich bildende Vakuum sorgt für eine längere Haltbarkeit.

Achtung! Auch wenn es ohne Zucker hergestellt wird- es ist auch eine Süßspeise und sollte maßvoll genossen werden- auf jeden Fall ist es eine wunderbare Alternative bei Süßhunger anstatt Schoki oder Kuchen 😉

Die Pfannkuchen/Pancakes- für 2-3 Personen; je nach Hunger 😉 :

  • Du benötigst flüssiges Eiweiß- 6-8(Bio-in der Flasche im Supermarkt oder auch in den Drogerien/Biomärkten); ein Esslöffel Dinkelmehl(610) und 4 Esslöffel Backprotein( siehe unten); dazu noch einen Teelöffel Weinsteinbackpulver, Zimt und Vanille nach Geschmack; einen halben Teelöffel getrocknete Orangenschale und entweder Erytrit oder Kokosblütenzucker nach Geschmack- der Teig wird mit dem Mixer oder Küchengerät aufgeschlagen- er sollte dickflüssig sein; wenn der Teig zu fest ist, gib einfach etwas Apfelsaft dazu…
  • …dann Ghee oder Kokosöl in der Pfanne schmelzen und den Teig in Portionen abbacken- ich gebe immer zwei bis drei Esslöffel hinein, dann haben sie eine gute Größe und backen ohne Probleme gut durch.

Serviere sie mit dem Kompott oder auch mit frischem Obst, vielleicht einer selbstgekochten Marmelade oder einem Obstmus; wenn Du die Süße weglässt, dann passen die „Kuchen“ auch zu Gemüse 🙂 🙂

Zum Backprotein- unbezahlte Werbung:

  • Ich nehme das Backprotein von Basoprotein.com- es besteht aus reinen und natürlichen Zutaten, hat keine Zusatzstoffe und lässt sich sowohl für süßes als auch herzhaftes Backwerk verwenden. Das Backprotein kann als anteiliger Ersatz für Mehl genommen werden und beeinträchtigt auf keinen Fall den Geschmack.
  • Außerdem deckt das Backprotein deinen Bedarf an Proteinen zu den Mahlzeiten, du bist länger satt und nimmst weniger Kohlenhydrate zu Dir.

Wirkung des Kompott’s in der chinesischen Ernährungslehre:

  • wärmend und Yang, Qi und Blut Xue aufbauend;
  • leitet Nässe aus, baut Schleim ab
  • bei Schwäche stark tonisierend, ohne zu belasten
  • bewegt Blut Xue
  • liefert Spurenelemente, Mineralstoffe und sorgt so für einen Aufbau von Blut Xue
  • bewegt Qi und wärmt den Magen, tonisiert die Milz
  • hilft bei Nahrungsretension

Nun aber viel Freude beim Kochen und Backen- habt eine gute Woche- alles Liebe!

Kira

…Exotisch einheizen…

… mit dieser einfachen Mango-Erdnuss- Möhren- Suppe; die ist so lecker- ich koche sie auf Vorrat 😊

Wir sind jetzt mitten in der HAN- der großen Kälte; die letzte Sonnenperiode des „Chinesischen“ Winters hat begonnen und da ist es wichtig, sich mit Suppen und entsprechenden Kräutern zu wärmen. Auch geht es um die Nährung des Blutes, um den Körper bestmöglich auf das kommende Frühjahr vorzubereiten :)…

Eine kleine Vorgeschichte…Vor einiger Zeit habe ich mich entschlossen, mir einen Getreide-Nuss-Drink-Bereiter mit Suppenfunktion zuzulegen.

Damit stelle ich mir meinen Mandeldrink/Reisdrink/Haferdrink… selbst her und auch für eine sämige Suppe ist dieser Multifunktionskocher bestens geeignet. Die Zutaten werden mit Wasser und Gewürzen zusammen hinein gegeben und durch den Mixmechanismus ist nach einer halben Stunde alles fertig- ohne anzubrennen oder Aufsicht 😊- also der Fortschritt hat auch seine guten Seiten.

Nun aber zur Suppe:

  • Möhren, Zwiebel und Ingwer reinigen, grob zerkleinern; bei Bioprodukten reicht gutes abbürsten 😊
  • In einem Topf wird Kokosöl geschmolzen, gib einen Teelöffel Tomatenmark und die Zwiebeln dazu…
  • …lass alles anschwitzen und dann gib das Gemüse, zerteilte, getrocknete Mangostreifen(Bio), zwei Esslöffel Erdnussmuss oder eine Handvoll Erdnüsse, je eine gute Messerspitze Knoblauch, geräucherten Paprika edelsüss, bunten Pfeffer und Chili dazu- mit Wasser, Wasser + Kokosmilch(250ml) oder Wasser+Gemüsefond(250ml) aufgießen und dann alles auf kleiner Hitze garen lassen…
  • …im Suppenkocher dauert es 20-30 Minuten; im Kochtopf bei gelegentlichem Umrühren etwa 40 Minuten- hier muss dann noch püriert werden- schmecke erst dann mit einem guten Steinsalz ab…
  • …garniere mit frischen Kräutern nach gusto, ein paar Erdnüssen und gehackten Mangostreifen

Ich habe alle drei Varianten- Wasser, Kokosmilch, Gemüsefond- ausprobiert und muss sagen, dass mir die mit Kokosmilch/Wasser am besten geschmeckt hat.

TCM Wirkungen

  • Qi tonisierend
  • Blut Xue bewegend😊 und aufbauend
  • Yang tonisierend- gut wärmend
  • Milz und Magen wärmend
  • Geist beruhigend

Vorsicht bei zu viel Hitze- hier lieber mit Wasser kochen und Chili zum Bsp. nur sehr sparsam nehmen und das Anschwitzen weglassen.

Guten Appetit und eine gute Zeit- lasst es fließen!

Kira

Obst und Gemüse ohne Reue genießen…

…kannst DU in erster Linie, wenn DU einige Hinweise übernimmst und umsetzt:

  • Konsumiere saisonal
  • Konsumiere regional
  • Konsumiere in erster Linie Bio-Waren
  • Konsumiere Rohkost immer zu oder nach einer gegarten Mahlzeit
  • Konsumiere maximal eine Portion/Mahlzeit an rohem Obst- eine Portion entspricht Deiner Innenhand

Was tun, wenn DU nur herkömmlich produziertes Obst und Gemüse zur Verfügung hast?

  • Auch diese Lebensmittel haben ihren Wert!
  • Gare sie durch!
  • Entferne immer die Schale!

Wenn DU Obst essen möchtest, welches konventionell hergestellt wurde, ggf. gespritzt oder gewachst wurde o d e r wenn DU dem Bio-Siegel nicht traust, dann:

  • ist eine erste Hilfe das Waschen mit w a r m e m  Wasser- ggf. mit einer Gemüsebürste gut schrubbeln 😉
  • Zweitens- Gib die Lebensmittel in eine große Schüssel, fügen einen halben Teelöffel Salz hinzu und füllen Sie die Schüssel mit warmem Wasser bis alles bedeckt ist. Wasche das Obst und Gemüse kräftig- ggf. wieder mit einer Bürste- und spülen es im Anschluss mit normalem Wasser ab.
  • Besser- Gib die Lebensmittel in eine große Schüssel, fülle diese wieder mit so viel warmem Wasser, bis alles bedeckt ist. Gib nun einen Esslöffel Apfel-Essig dazu. Lasse das Obst und Gemüse 10-15 Minuten in dem Essig-Bad ruhen; .danach mit klarem Wasser abspülen 😊 Diese Variante ist eine der sichersten, die Lebensmittel von einem Großteil der Auflagerungen zu befreien, besonders auch das Wachs von Äpfeln und Birnen.
Apfelessig zum Reinigen- bspw. von Zitrusfrüchten, Südfrüchten oder einfach herkömmlich produziertem Obst und Gemüse

Die aufwendigere, aber mit Abstand beste Methode:

Vermische einen Liter warmes Wasser und 0,25 Liter Haushaltsessig- ich nehme i m m e r Apfelessig. Du kannst die Mengen bei Bedarf im Verhältnis 4-5:1 variieren, also vier oder fünf Teile Wasser auf einen Teil Essig-bei Essenz nehme ich etwas mehr Wasser. Dazu gibst du 4-5 Esslöffel Natron und den Saft einer halben Zitrone. Tauche dein Obst, Salat oder Gemüse in diese Flüssigkeit und lasse es mindestens 20 Minuten darin ruhen 😊. Anschließend unter klarem Wasser mit einer Gemüsebürste abbürsten und abspülen. Du wirst manchmal auf der Wasseroberfläche in der Schüssel einen schmierigen oder undurchsichtigen Schleier / Film sehen; das sind die Stoffe, die du bestimmt nicht auf deinem Obst/Gemüse haben willst- diese wurden von den Schalen entfernt bzw. sogar ausgeschwemmt😊.

Du kannst Dir auch ein Spray herstellen, um dann „glattes“ Obst/Gemüse damit zu behandeln:

  • 1 Tasse Wasser ¼ Tasse weißer Haushaltsessig oder Apfelessig 2 Esslöffel Natron Saft einer Zitrone mischen, abfüllen

… und dann bei Bedarf diese Mischung aufsprühen, 20 Minuten wirken lassen, danach wie oben beschrieben verfahren 😉

Also- keine Panik- Genuss, auch von Südfrüchten ist gut möglich. Mach es Dir nur zur Gewohnheit, Apfelessig a u c h als Reiniger für Deine Lebensmittel zu benutzen.

…und die Energetik der Früchte/ des Obst bleibt ebenfalls erhalten 🙂

…nach der Reinigung können auch die Schalen unbedenklich verwendet werden 🙂

Auf die Gesundheit- alles Liebe

Kira

Wintergemüse als Suppe…

…die perfekte Symbiose- der Winter ist ja immer ein bisschen sparsam mit frischem Gemüse; da ist es gut, auf Wurzeln und Knollen zurückzugreifen.

Welch eine Metapher- im Yin des Yin- also im Winter- nähren wie unsere Ursprungsenergie, unsere Wurzel- also ab an das Wurzelgemüse:

  • Je zwei Innenhände voll Sellerie, Möhren, Pastinaken und Zwiebeln putzen, grob würfeln und alles…
  • … in einem Esslöffel Ghee anschwitzen; dann etwa zwei bis drei Esslöffel rote Linsen dazu geben und mit einem- 1,5 Litern Gemüsebrühe aufgießen, mit Gewürzen nach gusto, einer Msp. Chili und einem Teelöffel mildem Curry würzen- bei mittlerer Hitze garen lassen.
  • Ist das Gemüse weich kann alles püriert werden; schmecke jetzt mit einem Schuss Reiswein und gutem Steinsalz ab.
  • Ganz zum Schluss lässt Du etwas fein geriebenen Parmesan, Cashewparmesan oder Hefeflocken einrieseln und die Suppe auf kleinster Hitze etwa 10 Minuten durchziehen.
  • Gib frische Kräuter vor dem Servieren darüber; auch gehackte Walnüsse oder Sesam sind perfekt dazu 😊
  • Meine Gewürze sind bei Suppen immer: Kurkuma, Kreuzkümmel, Galgant, Bertram, Paprika, Pfeffer, getrocknete Orangenschale, Bockshornkleesamen, Fenchel- alles gemahlen 😊
  • Im Winter gebe ich noch Igelstachelbartpulver(1-3 Teelöffel) dazu- dieser stärkt Magen, Milz und Nieren-Energie; wirkt positiv auf den Darm und die Leber. Indirekt hat er eine positive Wirkung auf den Geist- macht gute Laune und ergänzt das Gemüse durch einen hohen Eiweißgehalt.
…hier die Variante mit Hafersahne :), rotem Pfeffer und Kräutern

TCM Wirkungen

  • Qi tonisierend
  • Blut Xue bewegend😊 und aufbauend
  • Yang tonisierend
  • Milz und Magen wärmend
  • Geist beruhigend
  • Nieren-Qi und Jing nährend
  • Hitze-Toxine eliminierend

Diese Suppe ist auch sehr schnell im Büro oder auf der Arbeit heiß gemacht- nimm sie im Schraubglas mit und stelle dies einfach in heißes Wasser- dazu getoastetes Roggenbrot und die Mahlzeit ist perfekt.

Gutes Gelingen- hab eine gute (Suppen)-Zeit 😉

Kira

…lecker zum Frühstück…

…oder zum Mitnehmen sind diese Apfel-Pancake oder auch Apfelpfannkuchen; sie sind so easypeasy zuzubereiten, dass selbst Kinder damit zurecht kommen können 🙂

  • Bio-Äpfel je nach Personenzahl reinigen und in Schnitze teilen; in eine große Pfanne mit einen Esslöffel Ghee geben und auf mittlerer Hitze bräunen lassen;
  • …in der Zeit drei Eier mit drei Esslöffel Dinkelmehl und 3 Esslöffel Backprotein zum Bsp. BASOPROTEIN – unbezahlte Werbung-, je einer Msp. Vanille, Zimt, Kardamom, einem Esslöffel Kokosblütenzucker, Abrieb einer halben Bio- Orange, einem Tl. Weinsteinbackpulver und 100-150 ml Mandelmilch auf höchster Stufe des Küchenrührgerätes aufschlagen…
  • …dann über die gebratenen Äpfel geben, die Hitze auf niedrigste Stufe regulieren und alles langsam stocken lassen.
  • Solltest Du vegan leben, dann ersetze die Eier mit Apfelmus; das Ghee mit Kokosöl 🙂
  • Achtung! Dosiere die Mandelmilch sehr vorsichtig- der Teig sollte dickflüssig bleiben; bei Apfelmus reichen unter Umständen 50 ml.
  • Serviere diese leckere Mahlzeit mit Ahornsirup oder etwas Obst; Marmelade oder Kompott.
😉 hier noch in der Pfanne
  • Gemäß der chinesischen Ernährungslehre tonisiert diese Mahlzeit das Qi von Magen, Milz und Nieren; baut Blut auf und wirkt stärkend auf den gesamten Organismus; Menschen mit einer hitzig- starken Konstitution sollten maßvoll konsumieren; besonders förderlich ist dieses Frühstück bei Erschöpfung, Schwäche, zierlicher Konstitution oder bei Stress.

Noch ein Tipp: zerteile den Pancake und serviere ihn mit einer Kugel Vanilleeis- fertig ist ein leckeres Dessert 😉

Einen guten Start in die neue Woche- guten Appetit wünscht Euch

Kira

Es muss nicht immer Tee sein…

…aber es darf gerne öfter ein Bratapfeldrink im Winter sein…mmhhh gemütlich bei Lagerfeuer und Apfelpunsch/Bratapfelpunsch- das hat was. Inspiriert hat mich unsere Tochter Sarah- knusperstuebchen.net-; sie hatte zum Weihnachtsessen 2020 einen Bratapfel-Spritz vorbereitet- lecker und nach mehr schmeckend… und so entstand die Idee des Bratapfelpunsch:

  • Bratapfelgewürz lässt sich ganz leicht selbst herstellen: 1,5 EL Zimtpulver, 1 Msp. Galgantpulver und gemörsten Sternanis, ½ TL Kardamompulver, 1 TL Vanillepulver oder den Inhalt einer Vanilleschote, Abrieb einer halben Bio-Orange- getrocknet- ; je 1 Msp. Piment-, Nelken-, Fenchel- und Muskatnusspulver – dazu gebt zwei Esslöffel Rohrohrzucker oder braunen Zucker- dieser sorgt für das tonisieren des Lungen-Yin(wichtig im Winter 🙂 ); dann gebt alles in ein hübsches Glas; fest verschrauben und bei Bedarf 1-2 Gramm oder auch mehr 😉 entnehmen…
  • Nun wird erst einmal ein Sirup hergestellt: dazu 50 Gramm braunen Zucker, 1 Teelöffel des Bratapfelgewürz, 50 ml Orangensaft und 200ml Bio-Apfelsaft( sehr gut ist dazu ein naturtrüber) in einem Topf zum Kochen bringen, einreduzieren(etwa 5-8 Minuten auf kleiner Hitze) und dann mit einem Liter Bio-Apfelsaft aufgießen und etwa 8-10 Minuten ziehen lassen…
  • …in einem hübschen Glas mit einer Scheibe Apfel und Orange, einer Zimtstange und einem Sternchen vom Anis anrichten 🙂
  • Wirkung gemäß chinesischer Ernährungslehre: wärmend, Magenschmeichler, baut Qi von Magen und Milz auf, leitet Feuchtigkeit aus, tonisiert das Yin der Lunge, wirkt leicht ausleitend, eliminiert Toxine, wirkt positiv auf die Meridiane Milz, Magen, Niere, Blase, Lunge und Leber
  • Lasst diesen Punsch abkühlen und gießt ihn erst durch ein feines Sieb und dann mit Sprudelwasser 1:1 auf- schon habt Ihr ein „süffiges“ frisches Getränk- einen „Bratapfel-Spritz“ :)…Ihr könnt natürlich auch Sekt nehmen 😉
Foto by Sarah – knusperstuebchen.net mit freundlicher Genehmigung

Und jetzt lasst es Euch schmecken- auf das Leben, die Gesundheit und noch einmal auf ein hoffnungsvolles und erfolgreiches 2021- es wird anders, aber gut- alles Liebe

Kira

Hoffnungsvoll in das neue Jahr

Ich wünsche Ihnen/ Euch/ Uns ein hoffnungsvolles, gesundes und erfolgreiches 2021 und mit diesem Rezept von Katharina Elisabeth Goethe (Mutter v. Johann Wolfgang von Goethe) dürfte es gelingen 🙂 :

„Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so dass der Vorrat für ein Jahr reicht.

Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor. Man füge 3 gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt.

Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit. “

…und ich sage DANKE- danke für das Vertrauen, das Interesse und den Enthusiasmus, mit dem Sie sich/Ihr Euch auf den Weg der Gesundheit begebt- bleibt gesund, in Eurer Mitte und optimistisch- es wird ein anderes, aber gutes Jahr- alles Liebe

Kira

Rauhnächte- das Fenster in’s Neue – Teil 12…

führt uns mit einem Gruß für ein gesundes neues Jahr in den Dezember 2021- die Zeit vom 23.11.-21.12. führt uns in die Zeit des Schützen:

  • Hallo du abenteuerlustiger und feuriger Schütze- voller Ehrlichkeit und mit Leidenschaft begrüßt du dieses neue Jahr und diese beiden Eigenschaften lenken dich durch das ganze Jahr. Dein unerschütterlicher Optimismus ist dir und anderen 2021 eine große Hilfe.
  • Stärken– ehrlich, feurig und leidenschaftlich bist du- dein Mut wird von vielen bewundert; dein Eroberungsdrang ermöglicht dir, so manche hohen Ziele zu erreichen- egal ob im Beruf oder Privaten. Soziale Gerechtigkeit ist dir genauso wichtig wie Toleranz und Humor…
  • Schwächen- hast du nicht so viele- allerdings… brüstest du dich gerne mit dem, was du kannst und dadurch wirkst du eitel und prunksüchtig…
  • Eigenarten- …und du lässt andere gerne spüren, dass du ihnen unter Umständen überlegen bist; das geht bis zu Ignoranz und dem Strafen mit Missachtung; vor allem dann, wenn andere nicht deiner Meinung sind und anders durch das Leben gehen 🙁 ; Bleibe Realist(in)- nicht jeder ist so wie du…

Daher sollte deine Yogapraxis bodenständig sein; oder praktiziere eine sehr präzise Praxis wie ANUSARA… Ein Beispiel ist Tadasana- die Berghaltung:

Die Berghaltung bringt dich auf den Boden der Tatsachen 😉

TADASANA hilft dir, dein Temperament zu zügeln und den Respekt zu lernen:

  • Komm in eine aufrechte Haltung, die Füße sind parallel.
  • Verwurzle dich gedanklich im Boden, richte die Wirbelsäule auf und vermeide, ins Hohlkreuz zu gehen, deine Beine sind gerade, die Knie nicht ganz durchgedrückt, dein Kopf ist aufgerichtet, dein Blick geht nach vorne. Du kannst die Arme leicht öffnen und dir innerlich sagen: Ich bin ruhig und stabil wie ein Berg.
  • Verweile in dieser Haltung…und gehe über in…

Deine Meditation: „Ich bin stabil wie ein Berg; ich gebe mir und anderen die Zuversicht für alles, was kommt; dabei lasse ich es zu, dass alle Menschen verschieden und in dieser Vielfalt liebenswürdig sind- ich fühle mich mit ihnen verbunden und geerdet“… bleibe in dieser Haltung, bis du tatsächlich das Gefühl von Liebe und Erdung erhälst- ja- das ist eine Herausforderung an dich!

Aber auch der Schütze bringt dich in Demut und Bodenhaftung:

Wenn dich deine Gedanken mal wieder überholen und in den Himmel steigen lassen… dann nutze den ersten Tag des neuen Jahres bereits für deine Erdung- denn das ist der Schlüssel…ähhm Pfeil 😉 für DEIN Glück und DEINE Zufriedenheit- alles Liebe…

Kira

Sternbild Schütze

Rauhnächte- das Fenster in’s Neue – Teil 11…

…lässt uns heute- am Silvestertag des Jahres 2020- ein wenig in die Zeit vom 24.10.-22.11. blicken- Leben auf der Überholspur ist deins als Skorpion; deine Intensität im Leben lässt dich 2021 viele Glücksmomente erleben:

  • Du lässt Gefühle zu und somit kannst du im positiven wie auch negativen Sinn alles ausleben- grundsätzlich gut; allerdings achte darauf, dass du dich nicht allzusehr darin verlierst; gib nie anderen die Schuld daran, wenn etwas nicht so läuft, wie du es dir vorstellst.
  • Stärken– du bist geboren zum Beobachten, Analysieren, für’s Durchhalten und Kämpfen; du überlegst, bevor du dich zu Wort meldest und mit Argumenten, Logik und Schlagfertigkeit ist dein Gegenüber dann auch schnell überzeugt. Du benötigst anspruchsvolle Ziele und diese sind ein Ansporn für dich, deinen Kampfgeist auszuprobieren.
  • Schwächen– hast du auch- du bist ein „Himmelhoch jauchzend“- „zu Tode betrübt“- Mensch; deine Gefühle sind stets gewaltig- bei guter Laune überhäufest du deine Lieben und Freunde mit Aufmerksamkeit und Liebe- bei schlechter ziehst du dich komplett zurück und verschwindest für eine längere Zeit von der Bildfläche- ohne Erklärung; du machst viel mit dir selbst aus. Manchmal malst du die Welt dunkler als sie ist- dein gelegentlicher Pessimismus ist anstrengend…
  • Eigenarten– …so auch wie dein „ausgefahrener Stachel“- sprich deine „scharfe Zunge“- mit der diskutierst du andere in Grund und Boden, auch wenn du es nie böse meinst. Kritik an anderen -ja -; Kritik an dir- schwierig; es ist nicht deine Art klein beizugeben- Selbstreflektion tut dir ganz gut…

…daher darf deine Yogapraxis gerne ein Mix aus herausfordernden Asana’s, ruhiger Praxis und Meditation sein- alles in allem etwas, was dich fordert, dir aber auch Grenzen und Herausforderungen aufzeigt:

  • praktiziere Ankommen im Liegen- gerade Shavasana ist DEINE Asana(siehe unten) 🙂 und danach gerne die Möglichkeiten von Hand,- Kopf- und Unterarmstand wie dem…
  • …aber auch solche Folgen wie…
…um dich auf den Boden der Tatsachen zu holen 🙂

Meditation– Damit du deine starke Selbstkontrolle aufrecht erhalten kannst, brauchst du viel Energie und dabei können starke Spannungszustände entstehen. Um so wichtiger ist es für dich, die richtige Entspannungsmöglichkeit zu finden – diese sollte dir erlauben, voll und ganz loszulassen- dafür ist SHAVASANA sehr gut geeignet:

  • Strecke die Arme hoch über den Kopf und dehne den ganzen Körper. Nun legst du die Arme entspannt neben Deinen Körper mit den Handflächen nach oben. Deine Beine liegen etwas mehr als Hüftbreit auf der Matte, die Füsse nach aussen fallend.
Shavasana- komm zur Ruhe 🙂
  • Deine Aufmerksamkeit gilt jetzt nur noch deinem Atem. Beobachte die ruhigen Bewegungen des Ein- und Ausatmens.
  • Spüre, wie sich Dein Körper mit jedem Ausatmen etwas mehr in den Boden absenkt und entspannt. Vertrauensvoll darfst du loslassen 🙂 .
  • Bringe Deine Aufmerksamkeit nun zu den Füßen. Diese entspannen und werden immer schwerer, weiter geht es zu den Waden und Knien bis hoch zum Gesäß…Hüfte; Rücken; Schultern; Kopf; Arme; Hände…ganzer Körper…
  • Deine Gedanken wandern durch den ganzen Körper- dabei wird alles weich und ein Gefühl von wolliger Schwere und Ruhe verbreitet sich.
  • Verweile mit deiner Atmung an der Stirn- spüre wie diese breit und offen wird, entspanne die Gesichtszüge, den Kiefer und den Hals…
  • …gehe weiter zum Brustraum, dieser öffnet sich und entspannt sich zugleich…
  • … wandere in den Bauch- und in den Beckenraum…
  • … nun bist du an und in den Oberschenkeln angekommen, wo Du über die Knie und die Schienbeine wieder zurück in die Füsse schwebst…
  • …immer mehr wird dein Körper ganz weich, schwerlos und leicht…
  • … registriere und genieße dieses Gefühl noch einmal für ein bis zwei Runden…
  • …wenn Du das letzte Mal in deinen Füssen angekommen bist, kann es sein, dass Du überhaupt kein spürendes schweres Körpergefühl mehr hast- du hast dich mit SHEN- der universellen Energie- vereint- du hastvöllig losgelassen 🙂 .
  • Komme zurück in das Hier und Jetzt- bewege ganz leicht alle Spitzen von Händen und Zehen; den Kopf aus der Mitte nach links und rechts- lass deine Bewegungen langsam größer werden- räkel dich genüsslich und blinzle dann mit den Augen…
  • … bevor du dich komplett aus der Position löst, nimm deine ganze Aufmerksamkeit sowohl in den physischen Grenzen Deines Körpers als auch im Bauchraum wahr. Spüre wie Du Dich nun entspannt und geerdet zugleich fühlst.

Deine Affirmation– …ich erlaube mir, meinen Körper, meine Seele und meinen Geist voll und ganz loszulassen- indem ich loslasse, kann Neues in meinem Leben entstehen.

Suche gerne immer wieder Momente in Deinem Alltag, in denen du loslassen kannst. Alternativ kannst Du Shavasana auch morgens oder abends im Bett machen- fang doch heute- an diesem Rauhnacht-Tag an 🙂 Du wirst sehen, wie relaxed du dich einem ruhigen Silvester stellen kannst 🙂 😉

Alles Liebe und komm gut in das neue Jahr…

Kira

Rauhnächte- das Fenster in’s Neue – Teil 10…

führt uns zum Sternzeichen Waage- den Zeitraum vom 24.9.-23.10.- und wie anspruchsvoll wird diese Zeit; auch wenn es für dich an sich nicht schwer ist, in Balance zu bleiben. Du bist trotz aller Herausforderungen stabil in deiner Mitte, anders als andere um dich herum. Lass aber dadurch deine Sorgfalt nicht fallen; werde nicht zu übermütig:

  • Stärken– „Du und Ich“- ausgleichend und als Vermittler(in) stehst du fest da wie ein Fels in der Brandung; mit Anmut und Ehrlicheit gehst du durch dein Leben, bist diplomatisch, stellst gerne Kontakte her und bist ein insgesamt ausgeglichener Typus; allerdings…
  • Schwächen– …gehörst du zum Element Luft und das kann dich leichtsinnig werden lassen; flatterhaft oder zu sorglos; voller Risiko musst du lernen, nicht das auf’s Spiel zu setzen, was du erreicht hast; auch wirkst du manchmal arrogant, konflicktscheu und überangepasst…
  • Eigenarten– manchmal zu leichtgläubig, manchmal zu wankelmütig- sei dir bewusst, wer und was dir wirklich was bedeutet und dann nimm deine Fähigkeit zum Ausgleich und begib dich in eine dankbare Grundhaltung…

…welche sich auch in deinem Yoga wiederspiegeln darf- praktiziere ausgeglichene Folgen und freue dich über jede Praxis, die nicht alltäglich ist- bspw. Varianten im Krieger/ Waage:

…auch hier bleibst du in Balance mit Focus 🙂
…oder mit der typischen Waage 🙂

Deine Meditation ist eher etwas Bewegtes- die Schüttelmeditation aus dem QiGong sorgt dafür, dass du dich auf deine größte Fähigkeit immer wieder besinnst- den Ausgleich:

  • Stell dich bequem, aber aufrecht hin- Tadasana- die Berghaltung hilft dir dabei- atme mit zehn Atemzüge tief in den Bauchraum und aktiviere dein unteres Dantian…
  • …dann beginne aus den Füßen heraus- beginnend bei Niere 1(sprudelnde Quelle)- dem Punkt unterhalb des Großzehballens- zu schütteln…
  • …erst ganz wenig und kaum spürbar; dann immer stärker werdend, bis dein Körper komplett „schüttelt“; öffne dabei den Mund und lass Töne zu…
  • …dann e
  • werde wieder langsamer und kleiner in der Bewegung, bis kaum noch ein Impuls zu spüren ist;…
  • …verankere dich wieder bis zum Ausgleich- spüre nach…
  • … verbleibe im ausgleich für zehn Atemzüge und verschließe dann deine Energie im unteren Dantian 🙂

Spüre diesen Tag besonders; frag dich nie „War das schon alles“; sondern sei dankbar für das, was du erreicht hast- die Herausforderungen kommen wieder und werden dich fordern… heute allerdings genieße den Tag voller Freude und Stolz auf Gesundheit und Erreichtes- alles Liebe

Kira

↑ Top of Page