Der Tanz Deiner Hormone- Teil 4- Im Sommer angekommen…

… befindest Du Dich jetzt in der Ovulationsphase- diese Zeit bringt nicht nur in der Natur die Wärme 😉 ; der Östrogengehalt erreicht seinen Höhepunkt, die Körpertemperatur ebenfalls- der Körper bereitet sich aus der Natur heraus auf die Fortpflanzung vor… allerdings- auch wenn sich die Uterus-Schleimhaut aufbaut, heißt es nicht, dass Du immer einen Eisprung hast. Gerade in Phasen von Stress, in den Wechseljahren oder auch im natürlichen Prozeß kann der Eisprung ausbleiben. Bei manchen Frauen macht sich der Eisprung über einen „Mittelschmerz“ bemerkbar- leichtes Ziehen rechts oder links im Unterbauch zeigen diesen an.

Für Frauen ab 42/49 zur Erinnerung: Auch Du bleibst in Deinem Zyklus; dieser verändert sich nur etwas; achte auf solche Symptome wie Hitze zu bestimmten Zeiten; ein bisschen mehr Sehnsucht nach Zweisamkeit; Du duftest zu bestimmten Zeiten etwas anders; Dein Körper lagert vermehrt Wasser ein; Deine Stimmungen schwanken… all das und noch viel mehr zeigt an, dass Deine Hormone weiter arbeiten- nur eben etwas anders.

Kräutermedizin… der Venus-Tee für Deine Zyklusphasen; auch in den Wechseljahren oder der Meno-Pause

Die Ovulationsphase verlangt immer noch nach leichten Speisen; allerdings darfst Du die Hitze des Körpers mit maßvollem Genuss von Rohkost etwas mildern. Achte dabei gut auf die Zeit für den Salat-Genuss- morgens auf keinen Fall, da Dein Verdauungs-Qi noch nicht stark genug ist; nach dem Mittag ist die beste Zeit für Rohkost; aber auch der Nachmittag passt- Dein Körper benötigt jetzt jede Menge Antioxidantien und Calcium. Auch gute Fette wie aus Nüssen oder Ölen werden nun besser verstoffwechselt. Selbst hergestellte Säfte und/oder Smoothies sorgen für ausreichend Gemüse und Obst; die Ballaststoffe der Rohkost helfen jetzt dabei, alle überschüssigen Hormone abzubauen, auszuscheiden und die Balance herzustellen. Diese Stoffe wirken außerdem energetisierend und spenden ein MEHR an Kraft.

Ein Zeichen dafür, dass Dir die empfohlenen Nahrungsmittel fehlen oder nicht in ausreichender Menge zugeführt werden, könnte das PMS(siehe Beitrag hier auf meinem BLOG) sein; dieses kann sich auch schon ab dem Eisprung einstellen.

Granatapfel-Smoothie

Deine Lebensmittel-Empfehlungen:

  • Scrimps, Lachs und Thunfisch für die benötigten Fettsäuren
  • Gemüse- je bunter, um so besser, besonders Mangold, Rosenkohl, Spargel und Paprika…
  • Beerenobst(Saison beachten) und hier vor allem Blaubeeren, Cranberrys, Brombeeren…
  • Obst im allgemeinen- Marillen, Melonen jeglicher Art, Feigen, Kaki,
  • rote Linsen
  • Kokos, Mandeln, Pekanüsse, Pistazien, schwarzer Sesam, Sonnenblumenkerne
  • Amaranth, Quinoa, Mais(Polenta)
  • grüne Salate und frische Kräuter, Kurkuma und frischer Ingwer
  • Lammfleisch- aber nur, wenn Du nicht zuviel Hitze entwickelst
Kerne liefern hervorragende Fettsäuren

Trinke in der Ovulationsphase vermehrt warmes, abgekochtes Wasser- dies leitet ein Zuviel an Wassereinlagerungen aus und beugt Ödemen vor- auch ein Reiscongee ist empfehlenswert.

Akupunktur bringt Dich in die Balance- wunderbare Punkte sind RenMai 12-ZhongWan- und RenMai 6-QiHai- diese stabilieren nicht nur, sondern nähren Qi und Yin; auch hier kannst Du selbst aktivierend eine Akupressur oder Moxa anwenden 🙂

RenMai 6 als Meer des Qi
RenMai 12 – besonders wirkungsvoll mit Moxa für ein gutes Qi der Mitte 🙂

Yoga unterstützt Dich ebenfalls mit seinen wunderbaren Möglichkeiten:

…zum Beispiel mit dieser Sequenz

Kräutermedizin:

Frauenmantel- Alchemilla vulgaris- als Tee oder Urtinktur hilft Dir nicht nur allgemein zum Hormonausgleich; Wie der Name sagt, ummäntelt Dich dies Frauenkräutlein ohne gleichen.

Auch Bryophyllum- das „Brutblatt“ sorgt für einen Ausgleich und dient der Vorbereitung auf die Lutealphase.

In den Wechseljahren empfiehlt sich zusätzlich zum Frauenmantel die Einnahem von Ovaria comp. der Firma Wala(unbezahlte Werbung), um zu starke Schwankungen in den Zyklusphasen auszugleichen.

Individualrezepturen für Deine Zyklusphasen- so notwendig

Lass uns morgen gemeinsam in den Herbst wandern 🙂 ; es geht spannend weiter.

Hab einen wunderbaren Tag- auf Morgen und alles Liebe

Kira

Kräutermedizin mit Honig; Honig ist ein Bluttonicum und sehr wertvoll

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page