Feuerelement- Sommerhitze…

…und immer wieder treten durch diese Hitzeeinwirkung Symptome auf, die niemand haben möchte. Was also tun?

Allgemeines ist bekannt:

  • lauwarmes Wasser oder Tee mit Minzblättern trinken
  • Sonnenschutz in Form von leichter, luftiger Kleidung und Sommer- Kopfbedeckung tragen
  • die Mittagssonne meiden
  • im Schatten bräunen und nur morgens oder abends an den Strand gehen

Falls Sie sehr anfällig für die sommerliche Hitze sind, kann das ein Hinweis auf ein Zuviel an Hitze im Inneren Ihres Körpers sein- Symptome sind:

  • aufsteigende Hitze und Nachtschweiß
  • rote Färbungen im Gesicht, Pusteln auf der Kopfhaut, juckende Flecken oder Pusteln
  • rote Augen
  • das Verlangen nach Kaltem- kalte Getränke, kaltes Obst, Eis oder alles aus dem Kühlschrank

Sollten dies mehr als einmal/ Tag oder regelmäßig auftreten, dann muss Hitze ausgeleitet werden, z. B. mit leicht kühlenden Nahrungsmitteln oder dem Meiden von bestimmten Zutaten:

  • scharfe Gewürze (Pfeffer, Chili, Knoblauch)
  • Zimt, Ingwer, Kakao in jeglicher Form,
  • Genussmittel, Zigaretten und achten Sie auf ein Minimieren von Medikamenten(z.B. Cortison erzeugt feuchte Hitze, ebenfalls Schmerzmittel)
  • Fleisch und deren „heiße“ Zubereitung wie Grillen, Frittieren oder scharfes Braten

Für alle Grillfans- nehmen Sie Sommergemüse zum Fleisch oder essen leicht kühlende Frischsalate dazu- das gleicht die Hitze aus- allerdings sind Salate mit Tomaten und/ oder Gurken das andere Extrem- nämlich sehr stark kühlend- somit verträgt sich beides gar nicht – Sie entwickeln eventuell Magenhitze und bekommen Übelkeit und Völle…

Die neutralen bis sanft kühlenden, neutralen oder sanft wärmenden Nahrungsmittel wie Reis, Kartoffeln, mild gegartes Gemüse sollten auch bei der Grillparty mit auf den Tisch…

Hitzezeit ist Obst- und Gemüsezeit- also deutlich weniger Fleisch, Wurst … essen!

Je mehr Flüssigkeit die Lebensmittel sind, um so mehr kühlen Sie auch- übrigens die Wassermelone ist das am stärksten abkühlende Lebensmittel und wird auch in der Kräutermedizin eingesetzt.

Nahrungsmittel, die nach der CM speziell gegen Sommerhitze- aber auch gegen hohes Fieber- wirken

  1. Wassermelone, Ananas und Zitrone
  2. Gurke
  3. Mungbohnen und Mungbohnensprossen, generell alle Sprossen von Legominosen
  4. Tomaten
  5. Kokoswasser(auch gut bei zuviel Sonne und nach dem Sommersport, da es viele Mineralien enthält- isotonisch wirkt)

Tee ist günstig bei der Hitze- lauwarmer Pfefferminztee, grüner Tee und lauwarmer Salbeitee (auch bei starkem Schwitzen hilfreich), Chrysanthementee oder Maishaartee.

Ach ja, das Beste zum Schluss- wollen Sie den Sommer gut überstehen und gekräftigt in den Herbst starten, dann essen Sie im Sommer nicht nur kühlende, kalte Nahrung wie Rohkost und trinken nicht nur eiskalte Getränke- das öffnet zu sehr die Poren, schwächt die Mitte und das Wei-Qi- dies wieder führt ab Ende August zu erhöhter Infektanfälligkeit. Wenn Sie nichts Warmes essen wollen, nehmen Sie einfach gekochtes Gemüse, Hülsenfrüchte oder Getreide im abgekühlten Zustand, z.B. als gekochten Salat- Dinkelrisotto mit Gartengemüse oder Pilzen ist immer sehr lecker und leicht.

Hat Sie ein Sonnenstich erwischt, dann nutzen Sie die Heilkraft der Natur:

  • Gurkenscheiben auf die Augen, das kühlt und versorgt mit Feuchtigkeit
  • Buttermilchwickel um die Wade- versorgt die Haut und kühlt die Hitze, Buttermilch hilft übrigens auch bei leichtem Sonnenbrand
  • Sommertee aus Maisgriffel, Chrysanthemen und Minze trinken- lauwarm, damit der Köprer nicht kollabiert
  • Sonnenstich mit klopfende Kopfschmerzen, knallrotem Kopf, anfänglich trockene, dann verschwitzte Haut, Pupillenerweiter- dann Belladonna C30- 5 Globulie ggf. wiederholen
  • Schüssler Salze Nr. 3 und 8- 3 bis 6 mal täglich 1 – 3 Tabletten, Hochdosierung: Alle 1 bis 10 Minuten 1 Tablette im Wechsel, bei Kindern die Hälfte der Dosis je nach Alter und Körpergröße
  • Bei Sonnebrand: Bei leichten und mittleren Sonnenbränden können einige Kräuter helfen, die Beschwerden durch Sonnenbrand zu lindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Bei schweren Hautschäden, d.h. wenn u.a. Brandblasen oder Sonnenstich auftreten und die Haut extrem schmerzempfindlich ist, sollte jedoch immer ein Arzt  aufgesucht werden. Wirksam gegen Sonnenbrand haben sich u.a. Aloe vera, grüner Tee und Ringelblume…Aloe können Sie direkt aus der Frischpflanze verwenden, mit Ringelblume und grünem Tee können Sie Kompressen anfertigen- einfach die Kräuter als Tee zubereiten
  • Bei Sommergrippe nehmen Sie Grurkenscheiben, tauchen diese in Manukahonig und essen die Scheiben- die Wirkung ist verblüffend(einfach)- antiviral und kühlend.

Kommen Sie gut durch den Sommer!

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page