Fit in der dunklen Jahreszeit

Gesundheitstipp

Gesundheitstipp 70

Zugegeben- so richtige Winterstimmung kommt gar nicht auf und bei diesen Temperaturen ist Outdoorsport ja ohne Einschränkungen möglich, wenn da nicht die frühe Dunkelheit bzw. die späte Morgenröte wäre. Gerade deshalb möchte ich Ihnen heute eine Möglichkeit näher bringen, die Ihnen auch in der „dunklen“ Jahreszeit Fitness bringt.

Der Crosstrainer ist nicht nur ein Frauengerät- er ist zugegeben mein Lieblingssportgerät im Herbst, Winter oder bei Regen, aber nur für Frauen- Irrtum. Ähnlich wie beim flotten Gehen oder Walking wird der ganze Körper trainiert, denn beim Crosstrainer wird das lockere Schwingen der Arme im Wechselrhythmus mit den Beinen imitiert. Damit ist das Training dem natürlichen Bewegungsablauf nachempfunden. Wichtig ist, dass man als Trainierender eine „runden“ Bewegungsablauf einhält. Es ist gar nicht kompliziert:

  • Mit festen Trainingsschuhen rauf auf die Pedale, die Hände greifen die Griffstange und dann tritt man locker los- rechter Fuß vor- linker Arm drückt gegen die Griffstange u.s.w.- bitte nicht nur vor- und zurück schieben.
  • Die Griffstangen werden nicht zu fest und nicht zu verkrampft gehalten, ca. 75% bis 80% der Bewegungskraft kommt aus den Beinen und dem Gesäß.
  • Die Stoßbelastung wie beim „normalen“ Jogging oder anderen Workouts mit Belastung der Beine (Stepaerobic, Aerobic…) fällt weg und Sie können Zeiteinheiten leichter durchhalten- super für das Grundlagenausdauer- bzw. Kardiotraining.
  • Mit der Kombination aus Vorwärts- und Rückwärts- Läufen trainieren Sie abwechslungsreicher und haben gleichzeitig ein Muskeltraining für die rückwärtige Beinmuskulatur, das Gesäß und die seitliche Bauchmuskulatur.
  • Für das Gerätetraining im Studio ist der Crosstrainer das ideale „Erwärmungsgerät“- schon 8- 10 Minuten in lockerem Tempo bringen den ganzen Körper auf Betriebstemperatur und sorgt vor allem in den Gelenken für eine schonende Vorbereitung.
  • Geeignet für: alle Altersgruppen zzgl. entsprechendem Trainingsprogramm, Einsteiger und Fortgeschrittene, Menschen mit Arthrose, Kniebeschwerden, Erkrankungen des Herz- Kreislauf- Systems, Diabetiker und Übergwichtige.
  • Der Crosstrainer ist ideal, um die Koordination auf Trab zu bringen und für alle, die an der Figur arbeiten- in 30 Minuten werden durchschnittlich 350 kcal verbraucht, wenn Sie wie oben beschrieben kombiniert „crossen“, dann können Sie auch deutlich mehr erreichen/ je nach Widerstandsstufe.
  • Gute Geräte für den Hausgebrauch gibt es bereits im mittleren Preissegment- lassen Sie sich im Sportfachgeschäft beraten oder fragen Sie einfach mich bei der nächsten Konsultation. Achten Sie besonders auf die Stellung der Fußpedale und die Geräte sollten über einen Trainingscomputer verfügen(Einstellung der individuellen Parameter, der Leistung, der Zeit…)
  • Ach ja übrigens, auch der Nachwuchs kann bereits auf dem „Crosser“ trainieren, eine Körpergröße von 150 cm sollten die Youngster allerdings haben.

Lassen Sie sich inspirieren und fragen Sie Ihren „Weihnachtsmann“, ob er Ihnen in diesem Jahr Fitness schenkt- denn wie sagte beim letzten Aquafit- Training meine Trainerin:

„Man nimmt nicht zwischen Weihnachten und Silvester an Gewicht zu, sondern zwischen Silvester und Weihnachten“- mit einem Augenzwinkern 😉 wünsche ich Ihnen ein tolles Probetraining- vielleicht schon morgen?

Mein kleines "Fitnessstudio"

Mein kleines „Fitnessstudio“, neben meinem „Crosser“ das Rennrad meines Mannes auf einer „Trainingsrolle“

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page