Alles in Balance mit…

 

dem Schüssler Salz Nummer 1- Calcium fluoratum(Cafl), denn dieses Mineral sorgt für eine guten Ausgleich zwischen Yang und Yin:

  • Cafl finden wir in der Oberhaut, im Zahnschmelz, in allen elastischen Fasern(Faszien, Bindegewebe…), aber auch in der Knochenoberfläche.
  • Ist die Bewegung der Cafl-Moleküle gestört, kommt es zum Verlust der Elastizität, aber auch der notwendigen Spannung im Gewebe- „Cafl macht Hartes weich und Erschlaffendes fest bzw. straff“.
  • Es ist  d a s  Mittel gegen Chronizität von krankhaften Zuständen und wird über lange Zeiträume verordnet bzw. eingenommen- alles Chronische besteht über Jahre, dementsprechend ist die Einnahme von Cafl nicht nach einem Monat zu Ende 😉
  • Cafl ist neben der Nummer 11- Silicea- das zweite- sehr wichtige- Bindegewebemittel in der Mineralstofftherapie.
  • Cafl wirkt sowohl auf Yang- zusammen ziehend bei zu starker Ausdehnung- als auch auf Yin- Ausdehnung bei zu starkem Zusammenzug-; Cafl stellt auf die Elemente bezogen, die Erde für die Bewegung von Yang/Yin dar- eine Störung im Cafl-Haushalt lässt den Körper im einen oder anderen Zustand verharren.

Spaziergänge unterstützen

Cafl schafft ein geschmeidiges, gesundes, fest- elastisches Bindegewebe-Qi und kann bei den folgenden Qi-Störungen eingesetzt werden:

  • Hartes Qi– alle verhärteten Gewebe- Sehnen, Bänder, Überbeine, derbe und zu feste Haut(Neurodermitis), steife Wirbelsäule, steife Gelenke, viel Hornhaut;
  • Störung des elastischen Qi– Schmerzen jeglicher Art; alles wird durch Wärme besser, schlimmer durch Feuchtigkeit, feuchtes Wetter, Kälte. Schmerzen zu Beginn der Bewegung oder beim Übergang von Ruhe in Bewegung- die Zunge zeigt sich rissig, borkig, trocken und oft bräunlich;
  • Schlaffes Qi– Fußfehlbildungen, Schlottergelenke, Krampfadern , Hämorrhoiden;
  • Brüchiges Gewebe-Qi– Hornhaut mit tiefen Furchen an den Fersen, Risse in der Haut und an den Lippen, Schrunden;
  • Wenn das Qi seinen Platz verlässt– Organsenkungen;
  • Knochen-, Zähne- und Nägel-Qi- lockere Zähne, durchsichtige Zahnsubstanz, Karies, Knochenschwäche, schlechte Fingernägel;
  • Cafl charakterisiert den energetischen Zustand des zu harten, zu steifen und zu laschen Qi, welches auch oft nicht in der Lage ist, alles da zu halten, wo es hingehört; es wirkt ausgleichend und die energetische Wirkung zielt je nach Bedarf auf Ausdehnung oder Zusammenzug.

Leitsymptome und Lebensrhythmus:

  • Elastizität- Verlust oder zu stark(Hypermobilität…)
  • Bindegewebsschwäche
  • Gewebeverhärtungen
  • Gewebeerschlaffungen
  • Cafl ist das ausgleichende und verbindende Element zwischen Yin und Yang- es ist für den gesamten Lebensrhythmus entscheidend.
  • Als Mittel der Mitte ist es das Mittel der Wahl ab der eigenen Lebensmitte- also ab dem 35. Lebensjahr gehört es zum absoluten Muss!
  • Cafl und die Psyche- ist das Qi nicht elastisch, ist der Betroffene erstarrt oder hat keinen fixen Standpunkt- es bestehen Ängste vor dem Tagespensum- alles ohne Grund; allerdings besteht eine schwache Konzentrationsfähigkeit und geringe Arbeitslust, eventuell auch ein Mangel an Initiative

Anwendungen und Hinweise:

  • Schüssler Salz Nummer 1 Cafl in der Potenz D12 als Mittel bei chronischen Zuständen- bis zu achtmal täglich ein bis zwei Pastillen lutschen
  • Salbe Cafl – oft in Verbindung mit der Salbe Nummer 11- bei allem was Haut, Nägel, Verhärtungen, Falten im Gesicht… betrifft.
  • Cafl ist das Mittel bei allen chronischen Krankheiten, da alles Chronische das Qi erschöpft!!!
  • Das Qi kann bewegt und elastisch bleiben durch sanfte Hautbürstungen bzw. Kneippsche Anwendungen.

Ernährung unterstützt das Qi

„So wie jede Gesundheit ist auch die Krankheit immer ein Ausdruck unserer inneren Natur“– C.W.Hufeland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*