Blutdruck zu niedrig?

Zu Hypertonie habe ich ja schon Einiges geschrieben, aber es gibt ja noch die Hypotonie- den zu niedrigen Blutdruck:

  • Häufig betroffen sind sehr schlanke und junge Frauen- zu dünn, zu blass, zu wenig Muskeln, zu wenig gutes und gesundes/ regelmäßiges Essen- das schwächt Blut und Qi und die Betroffenen haben häufig einen Blut- und/oder Milz-Qi-Mangel.
  • Natürlich leben Sie mit niedrigem Blutdruck lange und gesund- aber auf Dauer raubt es die Kraft- da heißt es…Ausdauersport in Maßen, Krafttraining in Maßen, Blutaufbau durch regelmäßige und warme Mahlzeiten, Maß bei allem aus Weißmehl, Weißzucker, Genussmitteln und scharfen, kalten und extrem heißen Nahrungsmittel/ Gewürzen.

Hervorragend sind die folgenden Nahrungsmittel:

  • Beerenfrüchte
  • Brokkoli
  • Datteln
  • Eigelb
  • Karotten und Süßkartoffeln
  • Linsen und Adzukibohnen
  • Petersilie mit Kraut und Wurzel
  • Pinienkerne und Walnüsse/Pekanüsse, Mandeln
  • Rote Bete und alles Wurzelgemüse
  • Schwarzer Sesam (mörsern)
  • Gelee royale
  • Süßreiscongee
  • 150 ml Rote Bete-Saft täglich nach einem warmen Frühstück für 3 Wochen baut sehr gut das Blut auf.
  • Rosmarin- ist das Kräutlein aus unserer westlichen Naturheilkunde- ein Tee aus Rosmarin steigert den Blutdruck moderat, gibt Wärme und Energie- auch als Fußbad sehr hilfreich oder als Badezusatz.

Achten Sie auf regelmäßige Nahrung- und vor allem- machen Sie mal Pause!

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page