Der Kaiser ruft zum Mittag,…

…denn die Mittagszeit ist Herz-Hoch-Zeit:

  • Bis etwa 11:30 Uhr hält unser Leistungshoch vom Vormittag an, dann aber lässt die Aufmerksamkeit und Konzentration bereits nach- der Magen produziert mehr Magensäfte und unser Körper verlangt nach Energienachschub- auch jetzt werden Kohlenhydrate und Fette optimal verdaut, aber…
  • …nach üppigen Mahlzeiten- getreu nach dem Spruch“ ein voller Bauch studiert nicht gern“- sinkt die geistige und körperliche Belastbarkeit. Die Verdauung fodert sämtliche Körperfunktionen, daher sollte die Mittagsmahlzeit leicht verdaulich, nicht zu üppig, aber „Mitte- nährend“ sein- leichte Suppen, danach ein Salat und etwas Obst oder auch leichte vegetarische Speisen bzw. leichte Fisch- und Fleischspeisen sorgen für einen tollen Energieschub.
  • Zwischen 11:30 und 14:30 läuft unser Herzmeridian auf Hochtouren- beste Zeit für Kommunikation und Austausch, aber auch für eine Ruhephase, damit der Körper für den Rest des Arbeitstages regenerieren kann- vermeiden Sie in dieser Zeit extreme körperliche Belastung, Stress und unnötige Hetzerei.
  • Sorgen für Sie für eine entspannte Atmosphäre, genießen Sie eine mittägliche Auszeit und halten Sie möglichst Ruhe- nicht sehr lange- ein Powernapping von 10 Minuten reicht da völlig, oder auch einfach nur 10 Minuten frische Luft.

Verärgern Sie das Herz als Kaiser aller Meridiane nicht- suchen Sie sich sorgfältig aus, womit Sie diese Zeit zubringen- Ausgewogenheit, Achtsamkeit und Ruhe gehören auf jeden Fall dazu!

„Die im Wachen träumen, haben Kenntnis von tausend Dingen, die jenen entgehen, die nur im Schlaf träumen.“ (Wols)

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page