Gesundheits- und Urlaubstagebuch Teil 5

Passau wir kommen- es ist heute richtig diesig und neblig, teilweise sogar Nieselregen, so dass heute das Alternativprogramm herhalten darf- Stadtrundgang durch Passau- ich bin gespannt…

Und dann die große Überraschung- nach einer guten Stunde Fahrt lag die Donau vor uns und Passau tauchte aus dem Nebel auf- die Wolken verzogen sich Stück für Stück und aus einem Tagesbeginn mit Niesel und Nebel wurde ein so schöner sonniger Urlaubstag…

Unser Weg führte durch die Frauengasse, durch eine recht belebte Fußgängerzone mit kleinen Läden, echten Bäckereien, vielen kleinen Gassen zum Fluss Inn- dort konnten wir direkt am Inn bis zum Zusammenfluss Inn-Donau gehen und von dort wieder zurück durch verschlafene Gässchen zum Domplatz.

Der Dom ist prächtig, imposant und geschmückt mit zahlreichen Deckenfresken, Malereien und Kunstwerken der kirchlichen Kunst- besonders imposant fand ich die Orgel.

Direkt am Domplatz gibt es das Dom-Cafe mit einer angegliederten Schokoladerie- nur erlesene Fairtrade- Kakao-Sorten kommen dort zum Einsatz und die Auswahl ist einfach köstlich und atemberaubend- mehr als 300 Sorten feinster Pralinen, Nougat und Gebäck warten auf den Genießer.

Von dort führte uns die Wanderung durch Passau zurück – ein Biobäcker versorgte uns mit ofenwarmem Dinkelgebäck und einer regionalen Bionade- am Ende standen ca. 12800 Schritte auf meiner Uhr und jeder Schritt war ein großer Schritt durch die Geschichte- wunderbar- wir kommen wieder- danke Passau!

Gesundheitlicher Aspekt: Mittag mit Bio-Crepe, Brotzeit mit Bio-Dinkelgebäck und 12800 Schritte mit Achtsamkeit und guter Laune…

 

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page