…ist erholsam für die Gestressten…

…gerade nach dem Sport oder auch bei starker Schweißbildung oder einfach nur zur Erholung- speziell jetzt im Sommer- am Abend:

Blüten lassen das Fußbad milder werden
  • Sie/Ihr kochen/kocht einen Sud aus zerstoßenem Kümmel, Walnusschalen und Eichenrinde- je eine Hand voll für etwa 30 Minuten in zwei Litern Wasser.
  • Diesen Sud (vorher abseihen) gießen Sie dann in Ihr Badewasser und setzen diesem Bad noch einen viertel Liter Sahne, einen Esslöffel Olivenöl und 10 Tropfen Lavendelöl zu.
  • Das Bad sollte jedoch nur maximal 10 Minuten betragen.

Eine zweite Variante besteht aus Kräutern und Blüten, die Sie vor dem Haus oder beim Spaziergang finden:

Auch mit Zitrone und Grapefruit hat ein Fussbad eine schöne Wirkung 😉
  • Sie geben die gesammelten Kräuter und Blüten in eine Schüssel, geben heißes Wasser(60 Grad) darüber; dann kommen mit 2 Esslöffeln Backnatron, süße Sahne und Olivenöl, 2 Esslöffeln Himalayasalz und 10 Tropfen Rosmarinöl dazu, auf eine angenehme Temperatur abkühlen lassen; Füße darin für 10 Minuten baden, dann auf einem Igelball die Fußsohlen kreisen lassen(je Fuss 1 Minute), danach noch einmal gut frottieren, mit Schüssler Salbe Nummer 11 einbalsamieren und die Füße für 5 Minuten hoch legen.

So bekommen die Füße die Aufmerksamkeit, die sie benötigen, um uns durch unseren Alltag zu tragen 🙂

Eine schöne Woche und alles Liebe wünscht Ihnen/Euch

Kira

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page