Kräutermedizin ohne Alkohol

Der Schatz der alten Apotheker und Ärzte sind Oxymele- in früher Zeit hat man sehr gerne Weine oder Obstessig zur Herstellung wirksamer Kräuterextrakte genommen. Der Vorteil- auch Kinder und Menschen, die Alkohol nicht vertragen oder nehmen dürfen, können auf diese Kräutermedizin zurück greifen. Was man benötigt:

  • 1 Teil getrocknete Kräuter
  • 2 Teile Apfelessig in Bio-Qualität
  • 6 Teile Honig in Bio-Qualität
  • sterile Flaschen oder Gläser
  • Geduld und Zeit
Chrysanthemenoxymel

Die gesunden Inhaltsstoffe von Honig und Essig verbinden sich mit den heilenden Eigenschaften der Kräuter:

  • Kräuter gut trocknen, vorher reinigen; zerkleinern
  • Kräuter mit dem Essig in ein steriles Gefäß ohne Metall abfüllen und gut mischen; verschließen und etwa 4 Wochen an einem dunklen Ort ziehen lassen; immer wieder aufschütteln und kontrollieren;
  • nach 4 Wochen die Kräuter abseihen und den Auszug mit dem 3-6-fachen Anteil flüssigen Honig mischen und sofort wieder in sterile Gefäße ohne Metallverschluss füllen;
  • Die Mixtur ist einsatzbereit und haltbar- sollte aber kühl und dunkel stehen.

Sollte eine akute Erkrankung eintreten, lässt sich ein Oxymel auch im Schnellverfahren durch die Kochmethode zubereiten:

heiße Oxymelzubereitung
  • Kräuter und Apfelessig ca. eine Stunde sanft köcheln(85-90 Grad); abseihen und auf unter 38 Grad abkühlen lassen, dann mit dem 3-6-fachen an Honig versetzen und die Einnahme der Medizin ist sofort möglich
  • Der Apfelessig verliert durch das Köcheln allerdings einen Teil seiner heilenden Eigenschaften- trotzdem erstellt man sich eine wirksame Kräutermedizin

Anwendung:

  • Einnahme pur morgens und abends mit 1-2 Teelöffel für 4-6 Wochen
  • Einnahme in Tee oder etwas basischem Saft- wie oben
  • Kinder ab einem Jahr nehmen die hälftige Dosis

Nutzen Sie die Kraft der Natur mit dieser einfachen Zubereitung!

Alles Liebe und gute Gesundheit!

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page