Mit einem basischen Trunk…

…den Tag beginnen- das geht relativ einfach:

  1. Man kann es sich einfach machen und den Saft einer halben bis ganzen Biozitrone direkt morgens auf nüchternen Magen trinken- mit warmem Wasser verdünnt natürlich(50-60 Grad)- Zitronen wirken basisch, sobald sie mit den Enzymen des Mundes in Verbindung kommen.
  2. Eine weitere- für mich deutlich verträglichere- Möglichkeit ist ein Trank aus Urdinkel und Hildegardgewürzen- es ist ein milchsaures Getränk, welches mit den Kräutern gemäß der Hildegardmedizin ein wunderbarer Morgentrank ist- bestehend aus: Brottrunk- aus Demeter Ur(Oberkulmer Rotkorn)-Dinkelvollkornbrot gewonnen- mit Birkenblättern, Brennnessel, Galgant, Süßholzwurzel, Ysop, Selleriekraut, Bertram, Edelkastanie und Wermut, dazu der Saft aus alten Apfelsorten und Quitte- durch mehrwöchige Fermentation entsteht dann dieser leicht säuerliche Trank.
  3. Bereits 15 ml morgens mit warmem Wasser verdünnt nüchtern getrunken sorgen für einen gesunden Darm, die Entgiftung über den Stoffwechsel funktioniert deutlich besser und das Immunsystem profitiert ebenfalls davon.
  4. Den Trunk gibt es sicher bei verschiedenen Anbietern, auf Nachfrage bin ich gerne bereit, den Lieferanten, dem ich seit mehreren Jahren bzgl. Hildegardprodukten vertraue, zu nennen.

Diese Basen-Kraft ist auch sehr hilfreich gegen die „Frühjahrsmüdigkeit“- der Darm wird „geputzt“ und damit haben „saure“ Ablagerungen keine Chance- die Dosierung: 1 halber bis ein Esslöffel in ein Glas lauwarmes Wasser geben, langsam einspeicheln und trinken. Für die Sportler unter uns- der Trank sorgt nach dem Training für eine schnellere Regeneration.

“ Begegne jeder Lebensphase mit einem Lächeln“– unbekannt

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page