Was darf man denn noch essen…?

 

Gesundheitstipp 69

Gesundheitstipp 69

Aus aktuellem Anlass und ausnahmsweise gibt es an diesem Montag einen zweiten Beitrag- vielleicht nicht unbedingt ein Gesundheitsbeitrag, sondern eher eine meiner Empfehlungen für ein gutes und abwechslungsreiches Essen zum Abend. Immer wieder werde ich gefragt, wenn ich die Ernährungstherapie mit meinen PatientenInnen bespreche: “ Was darf ich denn überhaupt noch essen“. Ganz ketzerisch gesagt: „Alles was frisch zubereitet wird und wenig verarbeitet zu kaufen ist“! Auch ich stehe jeden Abend vor der gleichen Frage des gesunden Essens.

Hier mein Tipp- übrigens auch sehr gut, wenn Gäste erwartet werden:

  • Ofengemüse der Saison- aus verschiedenen Sorten Kürbis, verschiedene Sorten Mohrrüben, Pastinaken, Petersielienwurzeln, Porree, Zwiebeln, etwas Sellerieknolle, Knoblauch und Olivenöl, dazu Salz, Pfeffer, Bertram, Galgant und Quendel.
  • Das Gemüse putzen, fein würfeln, Porree und Zwiebeln in dünne Ringe schneiden(macht sich prima mit einer scharfen Küchenschere), alles in eine große Schüssel geben, den Knoblauch auspressen oder mit dem Messer zerdrücken und mit den Gewürzen unter das Gemüse mischen, alles mit Olivenöl(ca. 150ml) begießen und gut durchmengen- frei nach Jamie Oliver natürlich mit sauberen Händen, ca. 2 Stunden durchziehen lassen, wenn Zeit dazu da ist, ansonsten…
  • …die Menge auf ein Blech(Backpapier) geben und im Ofen garen, bei viel Zeit bei 100 Grad Umluft, ansonsten bei maximal 150 Grad Umluft(Olivenöl darf nicht höher erhitzt werden), garen bis das Gemüse weich wird. Während das Gemüse fast allein vor sich hin gart, können Sie sich um sich selbst kümmern, sporteln, sich mit der Familie austauschen oder, oder, oder…
  • Gewürzt wird nach Geschmack, Salz gebe ich persönlich erst immer zum Schluss am Tisch über das Gemüse.
  • Ach ja, wer jetzt wieder sagt, ach, das ist ja wieder mehr Arbeit für mich, dem sei gesagt, die Familie kann ruhig helfen. Selbst kleinen Kindern macht Gemüse putzen und würfeln Spaß, wenn man nicht unbedingt auf Maßarbeit Wert legt;), also ran an’s Gemüse…
  • Kürbis, Sellerie, Möhren und Co. haben jede Menge Beta- Carotin und andere Vitamine, Spurenelemente und andere wertvolle Inhaltsstoffe, Olivenöl liefert die notwendigen gesunden Fettsäuren und Gemüse ist so leicht gegart sehr gut verdaulich, deutlich besser als Brot, Wurst, Käse oder Fleisch.

Ich wünsche „Guten Appetit“- weitere Anregungen finden Sie auf www.knusperstuebchen.net- der für mich beste Food- Blog.

Ofengemüse mit Pinienkernen

Ofengemüse mit Pinienkernen

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page