Kuren mit Schüßler Salzen

Ich bin Therapeutin für Chinesische Medizin mit Leib und Seele, trotzdem “ gehe ich auch mal fremd“, nämlich immer dann, wenn ich gute Methoden aus unserer westlichen Hemisphäre finde.

So arbeite ich gerne mit Schüßler Salzen als Ergänzung zur CM und besonders der Kräutermedizin.

Zu Herrn Schüßler, den Salzen und ihren Wirkweisen sind schon viele Artikel und Bücher geschrieben worden, dass spare ich mir, aber ich möchte Ihnen heute einige einfache Kuranwendungen für den Alltag und das Wohlbefinden näher bringen. Diese Kuren sind alltagstauglich, zielen auf eine forcierte Entschlackung/ Ausscheidung, auf eine Verbesserung des Säure- Basen- Haushaltes und optimieren den Energiestoffwechsel. Alle Kuren wirken besonders gut in Verbindung mit einer gesunden Ernährung, ausreichender Flüssigkeitszufuhr, moderater Bewegung an frischer Luft und dem Verzicht auf Mahlzeiten nach 18:30 Uhr, vor allem auf Süßes. Alle Kuren können oder sollen nacheinander durchgeführt werden, auf keinen Fall gleichzeitig.

  1. Kraft tanken und Schwäche abbauen– diese Kur zielt auf Erschöpfung, Schwäche und Müdigkei wie ft nach dem Winter oder auch die so genannte Frühjahrsmüdigkeit. Alle Salzverbindungen wirken vitalisierend und mobiliseren neue Kräfte. Es sind die Salze Nr. 2 Calzium phosphoricum in der Potenz D6, Nr. 3 Ferrum phosphoricum in der Potenz D12, Nr. 5 Kalium phosphoricum in der Potenz D6 , Nr. 7 Magnesium phosphoricum in der Potenz D6 und Nr. 9 Natrium phosphoricum in der Potenz D6. Die Salze werden wie folgt eingenommen: morgens Nr. 5 mit 5 Pastille in Wasser und dabei gut einspeicheln, vor dem Mittagessen 5 Pastillen Nr.3 in Wasser, am Nachmittag Nr. 2 in der gleichen Art. Die Nr. 9 wird vor dem Schlafen genommen, wenn Sie Probleme mit der Verdauung haben, bei Schlafstörungen oder leichtem Schlaf/ Stress nehmen Sie die Nr.7- sollte das nicht der Fall sein, dann sollten Sie auch die letzten Salze verzichten. Optimal ist eine Kur über 4- 6 Wochen, sie lässt sich bei Bedarf jederzeit wiederholen.
  2. Entschlacken und Entgiften– Sulfatsalze entgiften den Körper sehr stark, wirken ebenso stark auf den Stoffwechsel. Die Sulfatsalze fördern die Reaktionsbereitschaft des Körpers und positiv entzündungshemmend. Bei dieser Kur werden die folgenden Salze mit je 8-12 Pastillen aufgelöst in 200ml abgekochtem, heißem Wasser getrunken, dabei muss gut eingespeichelt werden: Nr. 12 Clcium sulfuricum in der Potenz D6 gleich morgens nach dem Aufstehen, Nr. 10 Natrium sulfuricum in der Potenz D6 mittags vor dem Essen und abends vor dem Schlafen Nr. 6 Kalium sulfuricum in der Potenz D6. Dazu empfehle ich einmal täglich abends vor dem Schlafen einen einfachen Leberwickel und die Zufuhr von bitteren Salaten und Kräutern zum Mittag nach einer leichten Gemüsebrühe. Diese Kur wenden Sie 2- 4 Wochen an, sie ist ebenfalls jederzeit wiederholbar. Besonders zu empfehlen ist die Kur bei chronischen Erkrankungen(zweiml/ Jahr) oder nach einer Erkrankung( bspw. viralen Infekten, Grippe…).
  3. Entsäuerungskur mit Aufbausalzen– ist die perfekte Ergänzung zum Fasten, lässt sich aber auch das ganze Jahr über durchführen. Wir nehmen durch Genussmittel wie Kaffee und durch Fertigprodukte sehr viele Säuren zu uns und während der Stoffwechsels entstehen ebenfalls Säureverbindungen. Die folgende Salze immer in der Potenz D6 werden mit 2-4 Pastillen/ je Salz in 500ml abgekochtes, heißes Wasser gelöst, in eine Glasflasche!!! gefüllt und diese Flüssigkeit über den Tag getrunken, dabei gut einspeicheln: Nr. 18 Calcium sulfuratum, Nr. 23 Natrium bicarbonicum, Nr.2 Calcium phosphoricum, Nr. 6 Kalium sulfuricum und Nr. 10 Natrium sulfuricum. Dazu trinken Sie einen basenbildenden Tee aus Fenchel, Kümmel, Anis und Süßholz- 2 Liter pro Tag. Die Kur wenden Sie 4 bis 6 Wochen lang an.
  4. Gewichtsoptimierungskur– zusätzlich zur Ernährungsumstellung und Bewegungstherapie kommt diese Kur zum Einsatz, wenn das Gewicht optimiert werden soll oder muss. Die Kur allein bewirkt keine Gewichtsreduktion, aber sie greift korregierend in den Stoffwechsel ein und fördert die Fettverbrennung und den Kohlenhydratstoffwechsel. Alle folgenden Salze in der Potenz D6 werdenmit 8- 12 Pastillen  in 200ml abgekochten, heißen Wasser genommen: Nr. 5 Kalium phosphoricum morgens, Nr. 10 Natrium sulfuricum mittags vor dem Essen und Nr. 9 Natrium phosphoricum abends vor dem Essen. Dabei achten Sie darauf, dass Sie vor 19:00 Uhr zum Abend essen und auf Kohlenhydrate in Form von Brot, Reis, Nudeln und Kartoffeln komplett verzichten. Anstelle dessen essen Sie Gemüse, Fisch, ggf. Eierspeisen, etwas Joghurt mit Nüssen, Gemüsesuppen ohne Fleisch oder auch eine Dinkelkur nach Hildegard von Bingen wäre möglich. Dazu werden Pressäfte aus Brennnessel und Schachteslhalm getrunken- in der Woche 1 bis 4 Brennesselsaft, ab Woche 5 bis 8 Schachtelhalmsaft(Apotheke/ Reformhaus/über Amazon).

Die Kuren lassen sich ohne große Aufwendungen durchführen, alle Salze bekommen Sie in den Apotheken oder direkt bei den Herstellern. Dabei können Sie gut und gerne auf den Preis schauen, die Qualität unterscheidet sich bei keinem Anbieter(günstige Alternativen kann ich Ihnen auf Anfrage nennen). Die Kuren sind über Jahre in der Praxis bewährt, allerdings sollten die Ernährungshinweise(individuell erarbeitet bei mir in der Sprechstunde) und die Bewegungsbilanz stimmen. Sprechen Sie mich bei der nächsten Konsultation ruhig an, wir sprechen dann die für Sie beste Taktik genau ab, besonders wenn Sie derzeit verordnetet Kräuterrezepturen einnehmen.

 

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page