Was keiner haben möchte…

…ist ein schmerzender, steifer Nacken- egal ob bei einer Erkältung, nach Zugluft oder einem längeren Flug…

Sollte es doch einmal passiert sein, dann helfen natürlich die Hausmittel und ggf. eine Spritze vom Arzt- aber das dauert!

Was das ganze an der Wurzel packt und zudem noch recht schnell Linderung bringen kann, ist Akupunktur, gepaart mit Moxa und Kräutermedizin, Taping + Bewegungstherapie:

  • Wind und Kälte dringen durch die oberen Schichten in den Körper ein und lassen die Muskeln krampfhaft zusammenziehen- das ist als Bewegungseinschränkung zu merken; der Schmerz entsteht durch Stagnation von Xue- Wind und Kälte lassen Xue stagnieren(Blut kann nicht frei fließen)…
  • Die Akupunktur an Dünndarm 3 habe ich schon einmal beschrieben, generell helfen aber sehr gut die Akupunktur bzw. noch besser die Moxibustion an einem Extrapunkt an der Hand- L u o Z h e n- “ steifer Nacken“ und kleine Moxakegel im Verlauf der betroffenen Region + GuaShaFa
  • LuoZhen kräftigt das Qi und lässt es freier fließen, das trifft auch auf Xue(Blut) zu- und das vor allem in der Halsregion
  • Wichtig bei der Behandlung ist- es wird nur einseitig(Schmerzseite) genadelt mit starker Stimulierung/ gemoxt und der Patient bewegt seinen Nacken/Hals während der Behandlung langsam und kontrolliert in alle Richtungen- ganz bewusst drehen und wenden, vor und zurück- erst danach wird die Halsregion akupunktiert/ gemoxt und weiter behandelt. durch die Bewegung wird die Ausleitung der pathogenen Faktoren unterstützt.
  • Danach erfolgen entweder GuaShaFa oder Taping- hängt vom Schweregrad ab, der Patient bekommt eine Kräutermedizin, die regional und überregional wirkt und einige Übungen.
  • Diese Behandlung wird ggf. dreimal wiederholt an den folgenden Tagen, bei sofortiger Besserung reicht oft die Kräutermedizin + Bewegung und eine zweite Behandlung kann auch nach einer Woche erfolgen.
  • Achtung!!! Wichtig ist, dass Wind und Kälte zuverlässig ausgeleitet werden, ansonsten kann es zu chronischen Zuständen kommen(Dauerschmerz, Schwindel, Kopfschmerzen, Schlafstörungen….)

Die kleinen Moxakegel können auch mitgegeben werden zur häuslichen Anwendung nach Einweisung

“ Wind und Kälte sind die Feinde, die am schnellsten und hartnäckigsten die Burg(den Körper) bedrängen“- geben Sie diesen unangenehmen Gesellen keine Chance 😉

Schröpfkopfmassage bei Schmerzen durch Wind-Kälte

Akupunktur an GB20- FengChi, um Wind auszuleiten

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page