Die Kerne der Sonnenblume…

…lassen sich nicht nur wunderbar knabbern, sondern sind ein wertvolles Lebensmittel mit „heilendem“Charakter:

  • Gemäß der Ernährungslehre in der chinesischen Medizin sind diese kleinen Kerne vom Temperaturverhalten her neutral mit süßem Geschmack- positiv wirkend besonders auf die Meridiane Niere, Därme, Milz, Lunge und Herz.
  • Wie alle Kerne befeuchten sie den Darm und sorgen so für eine gute Darmpassage.
  • Was die wenigsten Menschen wissen, die Kerne der Sonnenblume wirken positiv auf die Gefäße- sie schützen die Gefäßwände und können somit präventiv gegen Gefäßverkalkung und Herz-Kreislauf-Erkrankungen genommen werden.
  • Ihre Inhaltsstoffe machen die Knabberkerne wertvoll- Proteine, Öl (mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren; besonders viel Linolsäure) Vitamine A, B1, B2, B6, B12, E, die Spurenelemente Kalzium, Fluor, Kalium, Kupfer, Kobalt, Mangan, Magnesium, Jod, Zink, Eisen, Cholin, Betain, aber auch Phytoöstrogene und Salicylsäure(besonders interessant, da schmerzlindernd)- also ein richtiges Kraftpaket, was wir da zur Verfügung haben.
  • Die Wirkung auf den Körper ist gemäß der CM dann auch Qi, Yin und Xue(Blut) tonisierend(gesunde Haut, Haare, Nägel…), den Darm bei zu viel Trockenheit befeuchtend, Wind-Hitze eleminierend, sie bewegen Xue(Gefäßwirkung) und die kleinen Tausendsassa machen Darmparasiten den Garaus(Madenwürmer).
  • Besonders wichtig- sie wirken Nässe/Feuchtigkeit auflösend/transformierend, damit können sie besonders auch bei  erhöhten Cholesterinwerten, generell bei erhöhten Blutfettwerten und zur Arteriosklerose-Prophylaxe verwendet werden.
  • Achtung! Wer zu Hitze im Magen neigt, sollte auch keinen Fall geröstete Kerne essen, da diese die Magenhitze verstärken!
  • Bei Wind- Hitze- das sind Hauterkrankungen mit Exanthem, Furunkel und Karbunkel und bei Fieber können die Kerne als Tee abgekocht werden- dieser Sud wirkt fiebersenkend und Toxine ausleitend- bitte unbedingt Rücksprache halten!
  • Bei Madenwurmbefall werden 250 Gramm Kerne vor dem Schlafen gegessen, so lange bzw. regelmäßig wiederholen, bis keine Würmer/Eier mehr nachgewiesen werden.

Auf dem Beitragsbild sehen Sie ein Frühstücksporridge aus Haferflocken(40 Gramm) und Quinoaflocken(20 Gramm)- aufgekocht in Reis-Quinoa-Drink(ohne Zucker und Zusatzstoffe)- mit Banane und zwei Esslöffeln Sonnenblumenkernen- das absolute Kraftpaket zum Start in den Tag, sehr gut geeignet auch für Sportler!

Am Tag ist eine Innenhand voll Kerne zu empfehlen- auch für Suppen und Salate sind sie ein tolles Topping!

Aufgemerkt- diese kleinen Kerne können mehr als nur zum Knabbern dienen-  ich wünsche gesundes Naschen!

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

↑ Top of Page